Wirtschaft

Wiederaufbauplan: Deutsche Bank spielt mit Fusionsplänen – Gute Entwicklung des Investment Banking – Aktiengewinne | Botschaft

Written by Leonhardt Wolff

Deutschlands größte Bank konzentriert sich derzeit auf die Umsetzung ihres Restrukturierungsplans, sagte der Direktor in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit Bloomberg TV. Der größte Teil der Renovierung wird voraussichtlich in den nächsten drei Monaten abgeschlossen sein.

Der Vorstand hat immer gesagt, dass 2019 und 2020 für die Renovierung entscheidend sein werden, erklärte Sewing. Die im letzten Jahr beschlossene Renovierung wird bis 2022 dauern.

Die Nachricht wurde an der Börse positiv aufgenommen, zumal Sewing die jüngsten Geschäftsentwicklungen im Einzelhandel optimistisch beurteilte. Er ist sehr zufrieden mit der Entwicklung des dritten Quartals, auch wenn sich die Dynamik nach dem ersten Halbjahr etwas verlangsamt hat. Diese Normalisierung wird sich im vierten Quartal fortsetzen. Die Bank wird bei der Präsentation ihrer Quartalszahlen gute Fortschritte zeigen, insbesondere im Investment Banking.

Nachdem der Aktienkurs der Deutschen Bank Ende September nach Presseberichten über Probleme bei der Kontrolle der Geldwäsche auf den niedrigsten Stand seit Mai gefallen war, war die Aktie am Mittwoch eine der stärksten Morgen mit einem Anstieg über XETRA von 1,59% auf 7,477 Euro. Werte im DAX. Seit seinem Hoch kurz vor Beginn der Corona-Krise im Februar hat der Titel jedoch immer noch mehr als ein Viertel verloren.

Das Nähen sieht eine Voraussetzung für eine Fusion oder Übernahme, dass die Rentabilität der Bank und ihr Aktienkurs wieder steigen. “Dann haben wir eine andere und bessere Position.” Eine Konsolidierung zwischen europäischen Banken muss stattfinden und die Deutsche Bank will kein Übernahmeziel sein. “Es ist wichtig, dass wir nicht der Juniorpartner sind.”

READ  Amazon kündigt neue Inhalte an: Der Streaming-Service folgt einem neuen Trend

Die Deutsche Bank hat derzeit an der Börse einen Wert von rund 15 Milliarden Euro, der Schweizer Rivale UBS einen Wert von rund 35 Milliarden Euro. Laut Bloomberg und anderen Medien hat der UBS-Vorstandsvorsitzende Axel Weber kürzlich eine Liste potenzieller Fusionskandidaten für die Schweizer Bank erstellt. Die Deutsche Bank ist einer von ihnen.

/ stw / eg

FRANKFURT (dpa-AFX)

Die Werbung

Aktuelle Zertifikate von

Der Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter finden Sie hier: JC7R5Z, JC6869. Bitte beachten Sie auch die zusätzlichen Informationen ** zu dieser Anzeige.

Weitere Neuigkeiten zur Deutsche Bank AG

Bildquellen: r.classen / Shutterstock.com

About the author

Leonhardt Wolff

Hardcore-Musikfanatiker. Food-Evangelist. Freiberuflicher Spieler. Wannabe-Schriftsteller. Wegbereiter der Popkultur. Lebenslanger Unternehmer. Reise-Guru.

Leave a Comment