Iran greift Israel an: „Recht auf Selbstverteidigung“ – Netanjahu kündigt „erhebliche Reaktion“ a

Der Iran greift Israel direkt an, Israel weist Spekulationen zurück

Der Iran hat Israel direkt angegriffen, was als historischer Schritt in der Geschichte der Islamischen Republik gilt. Die iranische Militärführung bezeichnet den Angriff als erfolgreich und als Reaktion auf die roten Linien, die vom zionistischen Regime überschritten wurden. Israels Militärsprecher weist Spekulationen über einen geplanten Show-Angriff des Irans vehement zurück und bezeichnet den ballistischen Raketenangriff als klare Eskalation.

Israels Präsident bedankt sich bei den Streitkräften, dem Volk und den USA für die abgewehrten Angriffe und betont die Widerstandsfähigkeit des Landes. Israels Sicherheitsminister fordert eine vernichtende Reaktion auf Irans Angriffe. Nach den Angriffen wird der Luftraum über Israel wieder geöffnet, es kann jedoch zu Beeinträchtigungen des Flugplans kommen.

Ein Konteradmiral bezeichnet Irans Vorgehen als schwerwiegend und warnt vor einer Eskalation in der Region. Israel gab an, fast alle Geschosse des Iran abgefangen zu haben, darunter Marschflugkörper und ballistische Raketen aus verschiedenen Ländern. Der Iran rechtfertigt den Angriff auf Israel als Selbstverteidigung und warnt vor weiteren Eskalationen.

Der US-Verteidigungsminister verurteilt den Angriff und fordert den Iran auf, weitere Angriffe sofort einzustellen. Das US-Militär hat während des Angriffs Drohnen und Raketen abgefangen, verschiedene Länder sichern Israel volle Unterstützung zu. Der Ex-US-Präsident Trump weist auf den Angriff hin und betont die Bedeutung der Unterstützung Israels.

Der UN-Sicherheitsrat plant eine Sondersitzung nach dem Angriff auf Israel. Das israelische Rote Kreuz meldet Verletzte, aber keine Todesopfer durch direkte Treffer der iranischen Angriffe. Die Spannungen zwischen dem Iran und Israel sowie den USA nehmen zu, die Situation bleibt weiterhin instabil.

Siehe auch  Nordkorea bestätigt 21 neue Todesfälle im Kampf gegen COVID-19

Die Lufthansa setzt Flüge nach Teheran aus wegen der angespannten Lage. Die Sorge vor einem Flächenbrand in der Region wächst, Israel und die USA verstärken ihre Vorbereitungen und Maßnahmen. Israel ergreift Schutzmaßnahmen für die Zivilbevölkerung und warnt vor einem möglichen Angriff aus dem Iran. Die USA verstärken ihre Militärpräsenz in der Region und positionieren zusätzliche Mittel, um die regionale Abschreckung zu verstärken. Der Iran droht den USA und warnt vor einer Einmischung in den Konflikt zwischen Israel und dem Iran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert