China und Deutschland sollten zusammenarbeiten, um die Welt gegen Pandemien und wirtschaftliche Not zu stabilisieren, sagt Wang Yi

China und Deutschland sollten zusammenarbeiten, um die Welt gegen Pandemien und wirtschaftliche Not zu stabilisieren, sagt Wang Yi

sagte der chinesische Außenminister Wang Yi Deutschland Es wird erwartet, dass Chinas Politik unter der neuen Regierung pragmatisch bleibt und eine Zusammenarbeit fördert, die „positive Erwartungen“ an die Beziehungen zwischen den Ländern weckt.

China und Deutschland sollten auch ihre Kommunikation stärken, um der Welt Stabilität zu bringen, da Covid-19 wütet und die wirtschaftliche Erholung schwach bleibt, sagte Wang dem deutschen Außenminister. Annalena Bärbockheißt es in der Erklärung des chinesischen Außenministeriums zur Videokonferenz vom Dienstag.

Wang sagte, beide Seiten sollten den Konsultationsmechanismus der Regierung nutzen, um die bilateralen Beziehungen zu verbessern.

Sie haben Fragen zu den größten Themen und Trends weltweit? Holen Sie sich die Antworten mit SCMP-Kenntnisseunsere neue kuratierte Inhaltsplattform mit Erklärungen, FAQs, Analysen und Infografiken, präsentiert von unserem preisgekrönten Team.

Die relativ neue deutsche Regierung unter Führung der Bundeskanzlerin Olaf Scholz beschrieb China als „systemischen Rivalen“ und äußerte Bedenken über Chinas Menschenrechtsbilanz, hauptsächlich von Scholz’ Koalitionspartnern.

„China und Deutschland sind sowohl Nutznießer als auch Mitwirkende der Globalisierung, und Lärm um die Entkoppelung ist nicht im Interesse beider Parteien und Länder“, sagte Wang.

Wang wiederholte auch Chinas Vorstoß für eine Weltordnung auf der Grundlage des Systems der Vereinten Nationen und des Völkerrechts, ein verschleierter Hinweis auf die Politik des chinesischen Präsidenten Xi Jinping. Globale Sicherheitsinitiative die auf das abzielt, was China als einseitige Politik des Westens ansieht Sanktionen im Ukrainekrieg.

China werde bei Themen von internationalem Interesse nicht fehlen, sagte Wang und bekräftigte Chinas Position, dass die Länder auf einen Waffenstillstand in der Ukraine drängen sollten.

German Scholz besucht auf seiner ersten Asienreise Japan, nicht China

Baerbock sagte, internationale Zusammenarbeit sei wichtig, müsse aber „auf den grundlegenden Normen der internationalen Ordnung beruhen, die von allen respektiert und eingehalten werden müssen“, heißt es in der Erklärung des Auswärtigen Amtes.

Siehe auch  Bundestag stimmt über Klimafonds ab

„Deutschland fordert alle Mitglieder der internationalen Gemeinschaft nachdrücklich auf, den illegalen Angriffskrieg Russlands zu verurteilen und ihre Verantwortung für die Einhaltung des Völkerrechts und den Schutz der Charta der Vereinten Nationen wahrzunehmen“, sagte sie.

Baerbocks Schilderung des Krieges in der Ukraine fehlt in der chinesischen Erklärung.

China bezeichnet Russlands Angriff auf die Ukraine seit dem 24. Februar nicht als „Invasion“ und hat sich geweigert, Russland zu verurteilen oder sich an Sanktionen zu beteiligen, mit der Begründung, Sanktionen würden den Friedensgesprächen nicht helfen.

Auch Baerbocks Äußerungen zu Xinjiang fehlten in der chinesischen Stellungnahme zu dem Treffen. Sie forderte eine transparente Untersuchung neue Berichte über Menschenrechtsverletzungen in Xinjiangwas sie „schockierend“ nannte.

Tausende mutmaßliche Polizeidokumente und Fotos, die zu zeigen scheinen, wie China Uiguren und Angehörige anderer ethnischer Minderheiten interniert hat, wurden von einem Akademiker veröffentlicht AdrianZenz Dienstag.

Xi sagt, die Sicherheit von Scholz Europe „sollte in europäischen Händen sein“

Wie sie mit einem selbstbewussteren China umgehen will, muss die neue Bundesregierung noch klarstellen. Scholz von der Sozialdemokratischen Partei sieht sich zu Hause und in Europa einem wachsenden Druck ausgesetzt, Chinas Menschenrechtsprobleme anzugehen und gleichzeitig starke Wirtschaftsbeziehungen aufrechtzuerhalten.

Seine Koalitionspartner, die Grünen und die Liberaldemokratische Partei, haben ihn aufgefordert, eine härtere Linie in einer Reihe von Pekings Politiken zu verfolgen, einschließlich der Taiwanpolitik.

China Ausfuhrverbot aus LitauenAuch der EU-Mitgliedsstaat hat den Druck auf Berlin erhöht. Litauens Beziehungen zu China bröckelten, nachdem Taipeh eine De-facto-Botschaft in Litauens Hauptstadt Vilnius eröffnete, die den Namen „Taiwan“ anstelle von „Taipei“ verwendete, wie es üblich ist, um zu vermeiden, dass auf die autonome Insel Bezug genommen wird, die Peking als Teil seines Territoriums beansprucht .

Siehe auch  Die deutschen Fabrikbestellungen steigen, da die Wirtschaft längere Grenzen angeht

Mehr von der South China Morning Post:

Für die neuesten Nachrichten aus der Süd China morgen Post Laden Sie unsere herunter App. Urheberrecht 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.