75 Jahre NATO: Der Gegner wohnt seit Anbeginn in Moskau – Info Marzahn Hellersdorf

Die NATO feiert in diesem Jahr ihr 75-jähriges Bestehen. Was einst als Reaktion auf die sowjetische Aggression während des Kalten Krieges galt, steht heute unter Druck. Die Gründungsurkunde wurde extra zur Feier nach Brüssel geflogen, wo die NATO ihren Hauptsitz hat.

Deutschland trat sechs Jahre nach der Gründung der NATO bei und spielte seither eine wichtige Rolle in der Allianz. Konflikte und Abrüstungsverhandlungen prägten die Geschichte der NATO, darunter der Bündnisfall, der 2001 von den USA ausgerufen wurde.

Die NATO griff in verschiedene Konflikte ein, darunter im Kosovo und in Afghanistan. Nach dem Zerfall der Sowjetunion herrschte jedoch sowohl finanzielle als auch militärische Trägheit in der Allianz. Präsident Macron bezeichnete die NATO 2019 sogar als „hirntot“.

Unruhe im Inneren der NATO entstand durch Forderungen von Trump nach höheren Beiträgen der Mitgliedsstaaten. Die Allianz plant nun eine neue Strategie, um unabhhängiger von den USA zu werden. Die Jubiläumsfeierlichkeiten finden im Juli beim NATO-Gipfel in Washington statt, mit Interesse auf die US-Wahl und die Zukunft der Allianz.

Siehe auch  Südkoreaner sehen ein Jahr jünger aus, sagt das Parlament: NPR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert