Informationen über Marzahn-Hellersdorf: Deutsche Wirtschaft stagniert im zweiten Quartal – FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung

Deutsche Wirtschaft stagniert im zweiten Quartal

Neue Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen, dass die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal gestagniert hat. Die erhoffte Frühjahrsbelebung blieb aus, nachdem die deutsche Wirtschaft im Winterhalbjahr geschrumpft war. Die Gründe dafür liegen in der hohen Inflation, die die Verbraucher belastet und den Konsum dämpft. Zudem leidet die exportorientierte deutsche Wirtschaft unter der schwachen Auslandsnachfrage.

Die gestiegenen Zinsen haben zur Folge, dass die Nachfrage nach Bauleistungen und Investitionsgütern abnimmt. Auch die Kreditvergabe wird dadurch gebremst. Laut Prognose der Bundesbank wird die Konjunktur auch im laufenden Sommerquartal stagnieren. Viele Fachleute gehen sogar davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das Gesamtjahr 2023 zurückgehen wird.

Die Stimmung der Wirtschaft bleibt gedämpft und eine rasche Besserung ist nicht in Sicht. Besonders belastend für den deutschen Staatshaushalt waren die Milliardenhilfen, die aufgrund der Energiekrise bereitgestellt wurden. Sie führten zu einem tiefen Minus im deutschen Staatshaushalt.

Trotz des gestiegenen Defizits im ersten Halbjahr hält Deutschland jedoch weiterhin die europäische Verschuldungsregel ein. Es bleibt abzuwarten, wie sich die deutsche Wirtschaft in den kommenden Monaten entwickeln wird und ob eine Trendwende möglich ist.

(Article word count: 285)

Siehe auch  »Effenberg-Bank«: Aufsichtsrat tritt zurück – Bafin schickt zweiten Sonderbeauftragten can be rewritten in German as: »Effenberg-Bank«: Aufsichtsrat tritt zurück – Bafin schickt zweiten Sonderbeauftragten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert