Info Marzahn Hellersdorf: Amazon könnte Zerschlagung drohen

US-Kartellbehörde FTC bereitet Klage gegen Amazon vor

Die US-amerikanische Kartellbehörde FTC (Federal Trade Commission) bereitet eine Klage gegen den Online-Riesen Amazon vor. Grund dafür sind bestimmte Bestimmungen von Amazon, die niedrigere Preise auf konkurrierenden Websites verhindern. Es wird den Händlern auferlegt, die Logistik- und Werbedienste von Amazon zu nutzen.

Es wird vermutet, dass auch der Service Amazon Prime Gegenstand der Klage sein wird. Die FTC hat bereits angekündigt, dass sie möglicherweise Teile des Unternehmens zerschlagen könnte, um Wettbewerbsverzerrungen entgegenzuwirken. Die Klage wird voraussichtlich im August eingereicht.

Es ist nicht das erste Mal, dass Amazon in rechtlichen Schwierigkeiten steckt. Im letzten Monat wurde dem Unternehmen vorgeworfen, durch manipulative Benutzeroberflächen Millionen von Verbrauchern zur Anmeldung bei Amazon Prime gebracht zu haben. Dies führte zu einem negativen Ruf und Vertrauensverlust bei einigen Verbrauchern.

Die Auswirkungen der Klage sind bereits spürbar. Nach Bekanntwerden der bevorstehenden FTC-Klage sank der Aktienkurs von Amazon um etwa zwei Prozent. Investoren sind besorgt über die potenziellen finanziellen Auswirkungen auf das Unternehmen, sollten die Vorwürfe der FTC bestätigt werden.

Es bleibt abzuwarten, wie Amazon auf die Klage reagiert und ob das Unternehmen Änderungen an seinen Geschäftspraktiken vornehmen wird. Für Verbraucher stellt sich die Frage, ob die Klage zur Schaffung von mehr Wettbewerb und niedrigeren Preisen auf Online-Marktplätzen führen wird.

Siehe auch  Der EUR/USD bleibt nahe 1,0500 vor der deutschen Inflation und dem US-BIP anfällig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert