Indische Armeepatrouillen grenzen an den Rivalen Pakistan

Indische Armeepatrouillen grenzen an den Rivalen Pakistan

JAMMU, Indien (AP) – Aus Bunkern der indischen Armee, die mit Sandsäcken gefüllt sind, die tief in das Pir Panjal-Gebirge im Himalaya gegraben wurden, erscheinen Dörfer auf der pakistanischen Seite von Kaschmir auf der anderen Seite des Landes äußerst nahe Kontrolllinie, die in den letzten 73 Jahren die Region zwischen den beiden Rivalen mit Atomwaffen aufgeteilt hat.

Zehntausende indische und pakistanische Soldaten sind auf beiden Seiten positioniert. Die scheinbare Ruhe wird oft durch den Knall flammender Kanonen unterbrochen, wobei jede Seite die andere beschuldigt, den Schuss gestartet zu haben.

Das Gelände ist rau und das Leben der in der Region lebenden Zivilisten ist noch schwieriger, da sie oft in der Schusslinie gefangen sind. Im vergangenen Jahr haben Truppen auf beiden Seiten fast täglich Feuer entlang der Grenze ausgetauscht und Dutzende Zivilisten und Soldaten getötet.

PA-Journalisten durften kürzlich über Aufstandsbekämpfungsübungen der indischen Armee in den Distrikten Poonch und Rajouri entlang der Kontrolllinie berichten. Das Training konzentrierte sich auf taktische Übungen, Kampfübungen, Schießübungen, Operationen zur Aufstandsbekämpfung und die Eingewöhnung von Soldaten an raue Wetterbedingungen.

Im Winter, wenn die Bergpässe in den Höhen durch Schnee blockiert sind, ziehen indische Truppen in Bunker und führen Fernpatrouillen durch, um entlang der Grenze wachsam zu bleiben.

In einigen Teilen von Rajouri wurden lokale Milizen gebildet, die als Village Defense Committees bekannt sind, um die indische Armee bei der genauen Überwachung zu unterstützen.

Die beiden Seiten führten zwei Kriege auf dem Territorium. Indien beschuldigt Pakistan, Aufständische bewaffnet und ausgebildet zu haben, die für die Unabhängigkeit oder Vereinigung des von Indien kontrollierten Kaschmirs mit Pakistan kämpfen. Pakistan bestreitet den Vorwurf und sagt, es biete den Rebellen nur diplomatische und moralische Unterstützung.

READ  Donald Trump: Einladung an Abgeordnete aus Michigan - Neue Taktik, um an der Macht zu bleiben

Die Beziehungen sind seit August letzten Jahres noch angespannter geworden, als das vorwiegend hinduistische Indien den halbautonomen Status der vorwiegend muslimischen Region widerrief und sie in die von der Bundesregierung regierten Gebiete Jammu Kashmir und Ladakh aufteilte. Wut auf beiden Seiten der Grenze auslösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.