» Hönower Weiherkette

Die Hönower Weiherkette in Marzahn-Hellersdorf ist ein Gewässersystem bestehend aus 12 kleineren Teichen. Das gesamte Gelände hat eine Länge von etwa 2,3 Kilometer und eine Breite von 300 Meter bis 400 Meter. Durch den Wald und um die Teiche herum verläuft der etwa 4 Kilometer lange Wuhle-Hönow-Weg.

» Entstehung der Hönower Weiherkette

Vor vielen Jahren, als die Kilometer dicken Gletscher über Marzahn-Hellersdorf geschmolzen sind, hat sich das Wasser in an vielen Stellen in den Boden gegraben und dadurch Seen, Teiche und Flüsse gebildet. Die Hönower Weiherkette ist ein Erzeugnis der Eisschmelze nach der letzten Eiszeit.

» Alle Teiche in der Übersicht

Hönower Weiherkette - Fischteich - Bild (2)

Der Fischteich ist der westlichste Teich der Hönower Weiherkette. Nördlich führt der an diesem Ort mit Holzplanken ausgelegte Wuhle-Hönow-Weg an dem Gewässer vorbei. So wie fast alle 12 Teiche des Gewässersystems ist auch dieser nahezu vollständig mit Schilf und Bäumen bewachsen.

Hönower Weiherkette - Beerenpfuhl - Bild (2)

Der Beerenpfuhl ist der Größte der drei Teiche und befindet sich zwischen Weihenpfuhl und Fischteich. Nördlich führt der Wuhle-Hönow-Weg an dem Gewässer vorbei. Ähnlich wie bei den anderen 12 Gewässern ist auch dieser Teich nahezu vollständig mit Schilf und Bäumen umwachsen und daher nur schwer erreichbar.

Hönower Weiherkette - Weihenpfuhl - links - Bild  (5)

Der Weihenpfuhl ist ein sehr langgezogener Teich zwischen Beerenpfuhl und Louis-Lewin-Straße. Nördlich und westlich führt der Wuhle-Hönow-Weg an dem Gewässer vorbei. Der gesamten Teich ist ähnlich wie die anderen 12 Gewässer von Schilf, Wasserpflanzen und Bäumen bewachsen.

Hönower Weiherkette - Obersee - Bild (11)

Der Obersee befindet sich in der Nähe der Kreuzung zwischen Louis-Lewin-Straße und Torgauer Straße. Nördlich und östlich führt der Wuhle-Hönow-Weg an dem Gewässer vorbei. Aufgrund der dicht Bewucherung des Ufers ist der Teich nur sehr schwer zu erreichen.

Hönower Weiherkette - Rundes Soll - Bild (2)

Das Runde Soll liegt direkt neben dem Mummel-Soll und ist ein kreisrunder Teich mittig der Hönower Weiherkette. Nördlich und westlich führt der Wuhle-Hönow-Weg an dem Gewässer vorbei. So wie fast alle 12 Teiche des Gewässersystems ist auch dieser nahezu vollständig mit Schilf und Bäumen bewachsen.

Hönower Weiherkette - Mummelsoll - Bild (5)

Das Mummel-Soll befindet sich zwischen dem Runden Soll und der Gohliser Straße. Nördlich führt der Wuhle-Hönow-Weg an dem Gewässer vorbei. Genau wie das Runde Soll ist das Mummel-Soll ein kreisrunder und dicht bewachsender Teich mittig der Hönower Weiherkette.

Hönower Weiherkette - Froschpfuhl - Bild (8)

Der Froschpfuhl liegt zwischen dem Untersee und dem Mummel-Soll in der Nähe der Bücherwurm Schule. Nördlich und westlich führt der Wuhle-Hönow-Weg an dem Gewässer vorbei. So wie fast alle 12 Teiche des Gewässersystems ist auch dieser nahezu vollständig mit Büschen und Bäumen bewachsen.

Hönower Weiherkette - Weidenpfuhl - rechts - Bild  (3)

Der Weidenpfuhl befindet sich zwischen Krautpfuhl und Mahlsdorfer Straße direkt an der Grenze zu Brandenburg. Westlich führt der Wuhle-Hönow-Weg an dem Gewässer vorbei. So wie fast alle 12 Teiche des Gewässersystems ist auch dieser nahezu vollständig mit Büschen und Bäumen bewachsen.

Hönower Weiherkette - Krautpfuhl - Bild (1)

Der Krautpfuhl liegt zwischen Untersee und Bogensee direkt im östlichen Zentrum der Hönower Weiherkette. Westlich führt der Wuhle-Hönow-Weg an dem Gewässer vorbei. Im Gegensatz zu den anderen Teichen ist dieser nahezu frei zugängig, lediglich nördlich befindet sich ein dichten Buschwerk.

Hönower Weiherkette - Bogensee - Bild (1)

Der Bogensee liegt im Nordosten der Hönower Weiherkette direkt an der Grenze zwischen Berlin und Brandenburg. Der Wuhle-Hönow-Weg führt nicht direkt an dem Teich vorbei, jedoch kann das kleine Gewässer über einen Trampelpfad erreicht werden. Um den Teich herum wächst Schilf, Bäume und andere kleine Pflanzen.

Hönower Weiherkette - Untersee - Bild (13)

Der Untersee befindet sich zwischen Krautpfuhl und Froschpfuhl in der Nähe der Bücherwurm Schule. Der Wuhle-Hönow-Weg spaltet sich hier in viele Richtungen auf und umkreist den Teich nahezu vollständig. So wie fast alle 12 Teiche des Gewässersystems ist auch dieser nahezu vollständig mit Büschen und Bäumen bewachsen.

Hönower Weiherkette - Am Entenpfuhl - Bild (10)

Der Entenpfuhl ist der südlichste der Teich der Hönower Weiherkette und dieser befindet sich an der Kreuzung zwischen Mahlsdorfer Straße und Böhlener Straße. Der Wuhle-Hönow-Weg führt westlich an dem kleinen Gewässer vorbei. Der Teich befindet sich in Privatbesitz und somit aufgrund der Bezäunung nicht erreichbar.

Die Bilder zeigen oft nur die Büsche und Bäume vor dem Teich, da die Gewässer meist aufgrund der sehr dichten Wucherung nicht erreicht werden können.