G-20-Außenministertreffen: Baerbock redet Lawrow ins Gewissen – Frankfurter Allgemeine Zeitung to G-20-Außenministertreffen: Baerbock ermahnt Lawrow – Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock entspannte sich nach einem langen Tag beim G-20-Außenministertreffen mit einem Fruchtsaft an der Copacabana in Rio de Janeiro. Trotz des Regens konnte die drückende Hitze nicht verdrängt werden.

Brasilien, Gastgeber des Treffens und diesjähriger Vorsitzender der G20, konnte fast alle Außenminister der Gruppe für das wichtige Vorbereitungstreffen versammeln. Lediglich China und Indien schickten Stellvertreter, während der russische Außenminister Sergej Lawrow neben Baerbock saß.

Die Spannungen zwischen Moskau und Washington nahmen durch den Tod des Oppositionellen Alexej Nawalnyj zu. Lawrow und der amerikanische Außenminister Antony Blinken mieden sich zunächst, zumindest bis sich die Türen schlossen.

Der erste Tag des G-20-Außenministertreffens war geprägt von wichtigen Gesprächen und gegenseitigem Austausch. Baerbock setzte sich für Klimaschutz und internationale Kooperation ein, während Lawrow die Interessen Russlands vertrat.

Das Treffen in Brasilien verspricht spannende Entwicklungen in den kommenden Tagen, da die weltweiten politischen Beziehungen auf dem Prüfstand stehen. Es wird erwartet, dass die Außenminister verschiedene drängende Themen diskutieren werden, darunter die Situation in Osteuropa und der Nahostkonflikt.

Siehe auch  Indien sagt, dass PoK-"Umfragen" die illegale Besetzung Pakistans nicht verbergen können, lehnt den Hinweis der CPEC in der chinesisch-pakistanischen Erklärung ab | Indien Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert