Wirtschaft

Experte spricht von “Blutbad”: Türkische Lira fällt auf neuen Rekord

Experte spricht von "Blutbad": Türkische Lira fällt auf neuen Rekord
Written by Leonhardt Wolff

Die Eskalation der Konfliktregion Berg-Karabach zwischen den Nachbarländern Armenien und Aserbaidschan hat auch wirtschaftliche Folgen. Während sich der Dollar beschleunigt, fällt die türkische Lira derzeit auf ein neues Hoch.

Die Lira ist immer noch rückläufig – von einem Allzeithoch zu einem Allzeithoch gegenüber dem Dollar. Der Dollar kostet derzeit 7.8500 Lira, am Tag zuvor waren es 7.8000, Ende der Vorwoche waren es knapp 7.6640. Die Commerzbank-Analystin Tatha Ghose spricht von einem weitreichenderen „Blutbad“ und weist darauf hin, dass die türkische Zentralbank die Zinssätze vor wenigen Tagen überraschend um 200 Basispunkte erhöht hat um den Wechselkurs zu stabilisieren.

Marktbeobachter haben den aktuellen Preisverfall mit geopolitischen Risiken aufgrund der jüngsten Eskalation in der Konfliktregion Berg-Karabach zwischen den Nachbarländern Armenien und Aserbaidschan gerechtfertigt. Die Türkei gilt als Schutzmacht des islamischen Aserbaidschan. Die Rallye in der Lira nach einer deutlichen Zinserhöhung durch die türkische Zentralbank in der vergangenen Woche hat sich daher als kurzlebig erwiesen.

Die Bruttowährungsreserven waren bis Ende September um 4% auf 43 Mrd. USD gesunken, was bedeutete, dass die Nettoreserven weiter gesunken waren. Gleichzeitig ist jedoch auch nicht klar, warum diese Daten zu diesem Zeitpunkt als besonderer Auslöser fungieren sollten, da der sich verschlechternde Trend der Devisenreserven seit Jahren intakt ist und Auslöser für den Beginn der Krise war. Lesekrise im Jahr 2018.

Aus diesem Grund wiederholt sein Haus oft, dass Bewegungen des Wechselkurses der Lira oft nicht einem fundamentalen oder strengen Muster folgen, sagt Ghose. Im Gegenteil, die Bewegungen sind Teil einer allgemeinen Geschichte, die mit einem unzuverlässigen geldpolitischen Regime verbunden ist. Die Zinserhöhung der letzten Woche hätte einen Unterschied machen können, aber nur, wenn sie als dauerhaft und wiederholbar hätte interpretiert werden können, was sie nicht konnte.

READ  Nach der Trump-Infektion: DAX absorbiert die Verluste und geht am Wochenende leichter | Botschaft

Positiv zu vermerken ist, dass die Abwertung vor dem Hintergrund eines stärkeren Dollars erfolgt. Während die Lira gegenüber konkurrierenden Währungen eine Underperformance aufwies, war die jüngste Abwertung Teil eines größeren Ausverkaufs in Schwellenländern. Dies wird jedoch kein Trost für die Währungsverbindlichkeiten sein, die derzeit in der Türkei zunehmen.

About the author

Leonhardt Wolff

Hardcore-Musikfanatiker. Food-Evangelist. Freiberuflicher Spieler. Wannabe-Schriftsteller. Wegbereiter der Popkultur. Lebenslanger Unternehmer. Reise-Guru.

Leave a Comment