VW drosselt Produktion in mehreren Werken – Info Marzahn Hellersdorf – DER SPIEGEL

Volkswagen-Werk in Portugal wegen Hochwasser vorübergehend geschlossen

Das Volkswagen-Werk in Palmela, Portugal, wird seine Montage vorübergehend für bis zu zwei Monate einstellen. Der Grund für diese Entscheidung ist das Hochwasser, von dem ein Zulieferer von Motorteilen betroffen war. Aufgrund des Mangels an Zahnkränzen für den Antriebsstrang von Verbrennungsmotoren können keine Autos montiert werden. Glücklicherweise sind Elektroautos von diesem Problem nicht betroffen, da sie keinen Verbrennungsmotor haben.

Die vorübergehende Schließung des Werks könnte jedoch Auswirkungen auf die Lieferung von Volkswagen-Fahrzeugen haben. Es ist zu erwarten, dass es zu Verzögerungen bei der Auslieferung von Fahrzeugen kommen wird, da die Produktion vorübergehend eingestellt wurde.

Das Volkswagen-Werk in Palmela hofft, dass die Produktion der Zulieferteile schnell wieder aufgenommen werden kann, um die Montage fortzusetzen. Es wird erwartet, dass das Hochwasser in Slowenien, das den Zulieferer beeinträchtigt hat, in den nächsten Wochen abklingen wird. Sobald die Zulieferung der Zahnkränze gesichert ist, kann die Produktion wieder aufgenommen werden und die Lieferung der Volkswagen-Fahrzeuge kann fortgesetzt werden.

Die vorübergehende Schließung des Volkswagen-Werks in Palmela ist bedauerlich, aber notwendig, um die Qualität und Integrität der Fahrzeuge sicherzustellen. Volkswagen ist bestrebt, seinen Kunden die bestmöglichen Produkte anzubieten und wird alles tun, um den Produktionsausfall so gering wie möglich zu halten.

Die Kunden von Volkswagen sollten sich jedoch auf mögliche Verzögerungen bei der Auslieferung ihrer Fahrzeuge einstellen. Es wird empfohlen, sich mit ihrem örtlichen Volkswagen-Händler in Verbindung zu setzen, um weitere Informationen zu erhalten und den Lieferstatus ihres Fahrzeugs zu überprüfen.

Volkswagen und das Werk in Palmela werden weiterhin eng mit ihren Zulieferern zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Produktion schnellstmöglich wieder aufgenommen werden kann. Das Unternehmen bedauert die Unannehmlichkeiten, die diese vorübergehende Schließung mit sich bringt, und dankt den Kunden für ihr Verständnis und ihre Geduld.

Siehe auch  DAX stabil - Henkel bestätigt Prognose für 2020 - Deutsche Post gewinnt mehr - adidas erholt sich - Corona wiegt im letzten Quartal - Nordex, Bayer, Continental, Schaeffler, HENSOLDT in Kürze | Botschaft

Quelle: Info Marzahn Hellersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert