Verdi meldet starke Beteiligung an Lufthansa-Warnstreik – Passagiere nicht betroffen

Verdi meldet starken Beteiligung am Lufthansa-Warnstreik der Technikmitarbeiter

Berlin, 13. März 2022

Die Gewerkschaft Verdi gab bekannt, dass sich viele Technikmitarbeiter der Lufthansa am Warnstreik beteiligen. Trotz der Aktion sind Passagiere von aktuellen Streiks nicht betroffen, da keine Flugausfälle erwartet werden. Der Warnstreik soll bis Freitag andauern.

Verdi hat zudem zu einer bundesweiten Aktion im Tarifkonflikt des Bodenpersonals aufgerufen. Die Gewerkschaft fordert ein verbessertes Angebot der Lufthansa für weitere Verhandlungen. Die Fluggesellschaft kritisiert die Warnstreiks bei den Technikern als Eskalation.

Des Weiteren droht der Tochtergesellschaft Cityline ein Streik der Flugbegleiter, nachdem die Gewerkschaft Ufo zur Urabstimmung aufgerufen hat. Die Forderung nach 15 Prozent mehr Gehalt für die Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter der Lufthansa-Tochter wird weiterhin aufrechterhalten.

Die Lufthansa hat bisher keine Stellungnahme zu den Forderungen der Gewerkschaften abgegeben. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Tarifverhandlungen und mögliche Streiks in den kommenden Tagen entwickeln werden.

Für die Passagiere der Lufthansa ist es wichtig, sich über aktuelle Flugänderungen und Streiks zu informieren, um mögliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Info Marzahn Hellersdorf wird weiterhin über die Entwicklungen in diesem Tarifkonflikt berichten.

Siehe auch  Strengere Regeln bei Aldi, Lidl, Rewe und Co .: Die Maskenanforderung wird ebenfalls verstärkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert