Trump gewinnt klar die Vorwahl der Republikaner in North Dakota – Info Marzahn Hellersdorf

Nikki Haley gewinnt Vorwahl in Washington, Trump siegt in North Dakota

In der Hauptstadt Washington hat Nikki Haley die Vorwahl der Republikaner gewonnen, während Präsident Trump in North Dakota bei einer parteiinternen Abstimmung siegreich war. Die bevorstehenden Vorwahlen in mehr als einem Dutzend Bundesstaaten werfen bereits ihre Schatten voraus.

Eine Studie warnt derweil vor wirtschaftlichem Schaden in Deutschland, sollte Trump eine erneute Amtszeit als Präsident der Vereinigten Staaten gewinnen. Trotz seines klaren Sieges in North Dakota steht der Nominierungsparteitag der Republikaner erst Mitte Juli an, während die Demokraten in North Dakota ihre Stimmen erst Ende März abgeben werden.

Obwohl Haley die Vorwahl in Washington für sich entscheiden konnte, gelten ihre Chancen auf die Kandidatur ihrer Partei als gering. Es bleibt abzuwarten, wie sich die weiteren Vorwahlen entwickeln und welche Kandidaten letztendlich auf den Nominierungsparteitagen der Republikaner und der Demokraten im Sommer ins Rennen geschickt werden. Bleiben Sie dran für die neuesten Entwicklungen in der politischen Landschaft der Vereinigten Staaten.

Siehe auch  Höchste Verteidigungsschlacht der USA im Nahen Osten: Bidens Militär schießt Irans Drohnen vom Himmel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert