Prinz Harry und Herzogin Meghan nehmen Hand in Hand an den Invictus Games in Düsseldorf teil – Info Marzahn Hellersdorf

Prinz Harry und Meghan besuchen Invictus Games in Düsseldorf

Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan haben gemeinsam die Invictus Games in Düsseldorf besucht. Die Invictus Games sind ein internationales Sportturnier für kriegsversehrte Soldatinnen und Soldaten. Das königliche Paar sah sich das Rollstuhlbasketball-Match zwischen der Ukraine und Australien an. Dabei kam es zu einem spannenden Duell, das die Ukrainer schlussendlich für sich entscheiden konnten.

Die australischen Fans nutzten die einmalige Gelegenheit, um ein Erinnerungsfoto mit Prinz Harry und Meghan zu machen. Das Paar wurde herzlich von den Zuschauern empfangen und genoss sichtlich die Spiele. Prinz Harry hat die Invictus Games ins Leben gerufen, nachdem er während seiner Zeit als Offizier der British Army in Afghanistan verletzte Soldaten kennengelernt hatte.

Auch Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius ließ es sich nicht nehmen, während der Eröffnungsveranstaltung ein paar Worte zu den Spielen zu sagen. Er betonte die Bedeutung des Sports für die Rehabilitation und das Zusammenkommen von Soldaten aus verschiedenen Ländern.

Meghan reiste bereits einen Tag vor Prinz Harry nach Düsseldorf und nahm an einem Abendtermin teil, um sich auch außerhalb der Spiele für hilfsbedürftige Menschen einzusetzen. Sie zeigte sich engagiert und interessiert.

Die Invictus Games enden am Samstag mit einer grandiosen Abschlussveranstaltung, bei der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet wird. Über 500 Teilnehmer aus 21 Ländern nehmen an den Spielen teil und kämpfen in verschiedenen Disziplinen um Medaillen. Die Invictus Games finden zum ersten Mal in Deutschland statt und bieten den verletzten Soldaten eine Plattform, um ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und sich gegenseitig zu motivieren.

Siehe auch  Netflix sucht aufstrebende deutschsprachige Drehbuchautoren

Die Veranstaltung erzeugt viel Aufmerksamkeit und zeigt, dass Sport eine wichtige Rolle bei der Genesung und Integration von kriegsversehrten Soldaten spielen kann. Die Invictus Games sind ein wunderbares Beispiel dafür, wie Menschen aus aller Welt durch den Sport zusammenkommen und über ihre Grenzen hinauswachsen können. Prinz Harry und Meghan setzen sich mit ihrem Besuch für die Wertschätzung und Unterstützung der Soldaten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert