Deutscher Schauspieler: Gérard Depardieu muss wegen Vorwürfen sexueller Gewalt vor Gericht – zeit.de

Der französische Schauspieler Gérard Depardieu wird wegen sexueller Gewalt angeklagt und muss vor Gericht erscheinen. Zwei Frauen werfen dem 75-Jährigen vor, sie während Dreharbeiten im Jahr 2021 belästigt zu haben. Der Prozess gegen Depardieu soll im Oktober beginnen und dreht sich um mutmaßliche sexuelle Übergriffe am Set des Films Les Volets verts im September 2021.

Obwohl Depardieu die Anschuldigungen zurückgewiesen hat und nach dem Verhör von der Polizei freigelassen wurde, wurden bereits in der Vergangenheit ähnliche Vorwürfe gegen den Schauspieler erhoben. Unter anderem wurde er auch schon wegen Vergewaltigung angezeigt.

Auch eine Bühnenbildnerin und eine Schauspielerin werfen Depardieu sexuelle Belästigung vor. Trotz allem betonte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron die Unschuldsvermutung und Depardieu hat in seiner über 50-jährigen Karriere in mehr als 200 Filmen mitgewirkt.

Siehe auch  Deutschland beginnt 3 Tage Feierlichkeiten zur Wiedervereinigung | Nachrichten | DW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert