Niederlande: Brennender Auto-Frachter kann vorerst nicht abgeschleppt werde

„Ursache für Brand auf Frachtschiff immer noch unklar“

Info Marzahn Hellersdorf – Nach dem verheerenden Brand auf einem Frachtschiff, das sich auf dem Weg von Bremerhaven nach Port Said befand, wird immer noch über die genaue Ursache spekuliert. Das Feuer, das großen Schaden anrichtete und zu einem Todesopfer führte, wird nun mit einem der Elektroautos an Bord in Verbindung gebracht.

Es wird vermutet, dass eines der knapp 500 Elektroautos auf dem Schiff in Flammen aufging und so den Brand verursachte. Die genaue Ursache für das Feuer konnte jedoch bisher nicht eindeutig ermittelt werden. Die Löscharbeiten mussten vorübergehend eingestellt werden, da die Gefahr bestand, dass das Schiff kentern könnte.

Die niederländischen Behörden berichten allerdings, dass die Intensität des Feuers und die Rauchentwicklung abgenommen haben. Dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass die Situation unter Kontrolle gebracht werden kann.

Am Freitag konnten erstmals Bergungsexperten das Schiff betreten und eine bessere Verbindung zu den Schleppschiffen herstellen. Diese Experten sollen nun dabei helfen, das Schiff zu bergen und weitere Schäden zu verhindern.

Es bleibt jedoch weiterhin unklar, wann das Feuer endgültig gelöscht werden kann und wann das Schiff wieder normal betrieben werden kann. Die Ermittlungen zur genauen Ursache des Brandes werden weiterhin fortgesetzt.

Siehe auch  Qualität der Schulen in Marzahn-Hellersdorf laut ifo-Umfrage gesunken - Info Marzahn Hellersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert