Hochhaus-Brand in Marzahn-Hellersdorf: Zwei Menschen verfehlen Sprungtuch der Feuerwehr und sterben – Berliner Zeitung

Zwei Tote bei Brand in Berliner Hochhaus in Kreuzberg

Berlin, 12. Juni – Bei einem tragischen Brand in einem Hochhaus in Berlin-Kreuzberg sind gestern zwei Menschen ums Leben gekommen. Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen konnten die Opfer, ein 45-jähriger Mann und eine 22-jährige Frau, nicht gerettet werden.

Das Feuer brach in der Wohnung der beiden Personen im zwölften Stock des Gebäudes aus. Die Rettungskräfte waren bereits dabei, ein Sprungtuch aufzubauen, als die Mieter verzweifelt den schweren Entscheid trafen, selbst in die Tiefe zu springen. Vermutlich flohen sie aufgrund der starken Hitzeentwicklung auf den Balkon. Ein Rettungsversuch über das Treppenhaus war leider nicht erfolgreich.

Es wurde bekannt, dass es in der Vergangenheit bereits einen Brand in dem Hochhaus gegeben hatte, der auf ein Problem mit der Elektrizität zurückzuführen war. Die genaue Brandursache wird derzeit von der Polizei ermittelt.

Glücklicherweise konnten neben den beiden Verstorbenen weitere Bewohner rechtzeitig evakuiert werden. Mehrere Personen wurden bei dem Brand verletzt und werden derzeit von einem Team aus Psychologen betreut.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort und konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Die Löscharbeiten gestalteten sich jedoch aufgrund der räumlichen Enge schwierig. Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks unterstützten die Feuerwehr bei der Durchführung der Löscharbeiten.

Der Vorfall schockte die Bewohner der umliegenden Wohnhäuser zutiefst. Die Verantwortlichen des Hochhauskomplexes betonten, dass alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden und das Gebäude regelmäßig auf seine Brandschutzmaßnahmen überprüft wird.

Die Behörden setzen nun alles daran, die genaue Ursache des verheerenden Brandes zu ermitteln, um ähnliche Vorfälle in Zukunft zu verhindern. Die Bewohner des Hochhauses werden in dieser schweren Zeit von verschiedenen Hilfsorganisationen und der Gemeinde unterstützt.

Siehe auch  Info Marzahn Hellersdorf: SPD-Chef Klingbeil fordert „geräuschloseres“ Regieren in Meseberg

Dieser Vorfall erinnert uns erneut daran, wie wichtig es ist, in jedem Haushalt Rauchmelder zu installieren und sich mit den richtigen Verhaltensweisen im Brandfall vertraut zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert