Close sticky video

Nagel sagt, die Inflation rechtfertige die Aufmerksamkeit der EZB über den Oktober hinaus

Inhalt des Artikels

(Bloomberg) – Melden Sie sich für den New Economy Daily Newsletter an, folgen Sie uns @economics und abonnieren Sie unseren Podcast.

Inhalt des Artikels

Auf Inflationsraten, die noch in diesem Jahr zweistellig werden könnten, müsse die Europäische Zentralbank entschlossen reagieren, so Bundesbankpräsident Joachim Nagel.

Inhalt des Artikels

„Wenn sich der Trend in den Daten fortsetzt, müssen weitere Zinserhöhungen folgen – das ist bereits im EZB-Rat vereinbart“, sagte er am Sonntag. „Wir müssen entschlossen sein, im Oktober und darüber hinaus.“

Die EZB hat die Zinsen in diesem Monat um einen historischen Dreiviertelpunkt angehoben, und Ökonomen sagen voraus, dass ein weiterer solcher Schritt folgen könnte, da die politischen Entscheidungsträger mit der Rekordinflation zu kämpfen haben. Nagel argumentierte, dass die Kreditkosten immer noch „etwas außerhalb des Niveaus“ liegen, das zur Beruhigung des Preisdrucks erforderlich ist.

„Wir müssen die Inflation unter Kontrolle bringen“, sagte er. „Wir dürfen nicht lockerlassen, auch wenn sich die Wirtschaft verschlechtert.“

Die Arbeit der politischen Entscheidungsträger wird durch die sich rapide verschlechternden Aussichten und die drohende Energierationierung in diesem Winter erschwert. Eine Rezession ist immer noch nicht Teil des Basisszenarios der EZB, obwohl die Mitarbeiter des IWF ihre Wachstumsprognosen für die nächsten zwei Jahre nach unten revidiert haben.

Beim Tag der offenen Tür der Deutschen Bundesbank in Frankfurt sagte Nagel, dass sich die Dynamik im dritten und vierten Quartal wahrscheinlich verlangsamen werde, er sei jedoch zuversichtlich, dass die Wirtschaft eine scharfe Rezession vermeiden könne. Seine Bemerkungen spiegeln Bemerkungen wider, die am Samstag bei derselben Veranstaltung gemacht wurden.

Siehe auch  Euro am Sonntag gibt Ratschläge: SCHUFA-Macht: Was Verbraucher über den SCHUFA-Datensammler wissen müssen | Botschaft

(Aktualisierungen mit zusätzlichen Kommentaren aus dem dritten Absatz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.