Sport

Eintracht Frankfurt: Für wen es gegen den 1. FC Köln reicht – und für wen nicht

Eintracht Frankfurt: Für wen es gegen den 1. FC Köln reicht - und für wen nicht
Written by Faramond Böhm
  • vonDaniel Schmitt

    schließen

Bei Eintracht Frankfurt kehren David Abraham, Evan Ndicka und Jetro Willems zum Eintracht-Training zurück, die Nationalspieler fehlen.

  • Vor dem Bundesliga-Duell mit dem 1. FC Köln sind bei Eintracht Frankfurt Einige Profis wieder im Training.
  • Während David Abraham ist pünktlich fit für Köln, dies reicht für die anderen Rückkehrer nicht aus.
  • zusätzlich EMS-Schulung die Nationalmannschaft.

Frankfurt – Etwa zehn Minuten vor Trainingsende am Mittwochmorgen, dem ersten dieser Woche für Bundesliga-Fußballer aus Eintracht FrankfurtPlötzlich lag ein Spieler auf dem Boden. Bald darauf, höchstens drei oder vier Sekunden, hielt er seinen schmerzenden linken Fuß. Coach Adi Hütter starrte den Mann im roten Trainingsanzug mit gefrorenem Gesichtsausdruck an. Wie auch immer. Dann bin ich aufgestanden David Abraham Nach der unbeabsichtigten Kollision mit seinem hastigen Kollegen Ajdin Hrustic intervenierte er zweimal hintereinander fest und fuhr fort. Nichts passiert. Der Kapitän der Eintracht, der letzte Meisterschaftsspiel gegen Hoffenheim KO und erst gestern zum Training für die hessische Mannschaft zurückgekehrt, kann am Sonntag für den 1. FC Köln spielen.

Willems und Ndicka trainieren wieder bei Eintracht Frankfurt

Zwei weitere Rückkehrer sind bei weitem nicht so weit entfernt: Jetro Willems, die sich im Januar ein Kreuzband im Knie gebrochen hat, und Evan ndicka, verletzte sich vor fast vier Wochen im DFB-Pokal in der ersten Runde gegen 1860 München am Knöchel. Beide Verteidiger nahmen gestern zum ersten Mal an einem voll beladenen Training teil, kämpften hart, sprinteten und Willems erzielte sogar ein großartiges Tor. Das Spiel in Cathedral City kommt für beide zu früh.

READ  FC Bayern: Gehen Drei-Sterne-Chefs nach Alabas Dilemma völlig neue Wege?

Inländische Spieler hielten sich währenddessen vom Trainingsbereich im Stadtwald fern. Während Kevin Trapp, der Schweizer, nur als Quiz-Experte beim DFB eingesetzt wurde Steven Zuber und Djibril Sowsowie die Japaner Daichi Kamada Schließlich werden die verbleibenden Fachkräfte, die am Mittwoch in Frankfurt geblieben sind, sich aber vorerst von ihren internationalen Aufgaben erholt haben, ihre Ausbildung erst heute oder sogar morgen wieder aufnehmen.

Aymen Barkok kehrte in seine Heimatstadt Marokko, die Österreicher, zurück Stefan Ilsanker und Martin Hinteregger und Portugals André Silva waren letzte Nacht noch im Einsatz. Nicht optimal, da nicht mehr viel Zeit für die vollständige Vorbereitung des Auswärtsspiels bleibt, mit dem die Eintracht in einer bequemen Position für die kommenden Wochen. Ein Sieg gegen den angeschlagenen Verein Rhein und die Kicker des Mains hätte bereits zehn Punkte gesammelt, wenn sie noch an der Tabellenspitze gestanden hätten. Hypothetisch.

Eintracht Frankfurt: Tuta ist fertig

Was jedoch relativ sicher ist, ist, dass Lucas Melo alias Tuta, trotz seines sehr erfolgreichen Bundesliga-Debüts gegen Hoffenheim in Köln erneut am Ersatzbank findet wieder – David Abraham, sein interner Konkurrent für die rechte Innenverteidigerposition, ist zurück. Und wenn Chabás ‘erfahrener Zwei-Mann-Kämpfer in guter Verfassung ist, spielt er, und dann muss Saa Paulos Zwei-Mann-Youngster Tuta zuschauen. Im Gegenteil, der 21-jährige Brasilianer grunzte nicht. Einerseits versammelt sich einer von ihnen mit gelben Stiefeletten. Auf der anderen Seite scheint Tuta klug genug zu sein, um nicht den Mut zu verlieren und Schritt für Schritt voranzukommen.

READ  VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln: Bundesliga im Live-Ticker

Tuta sagte gestern auf einer Pressekonferenz, dass er froh sei, seine ersten Bundesliga-Minuten abgeschlossen zu haben: “Es liegt an mir, dem Trainer weiterhin zu empfehlen, meine Form zu halten und zu verbessern und mein Risiko eingehen. “

Tuta über Eintracht Frankfurt: “Ich habe einen großen Schritt gemacht”

Tuta, der im Januar 2019 mit praktisch keiner professionellen Jugenderfahrung vom FC Sao Paulo unterzeichnet und in der vergangenen Saison an den belgischen Erstligisten KV Kortrijk vergeben wurde, hat sich wunderbar entwickelt. Er bewies seine Qualitäten, insbesondere das schwierige Duell und die Technik, nicht nur gegen Hoffenheim, sondern überzeugt auch jeden Tag im Training. Natürlich berichtet Tuta, dass er seine Startzeit brauchte, aber die Erfahrung, die er sammelte, war “sehr wichtig” für seine Entwicklung. “”Ich habe dort einen großen Schritt gemacht – auch in Bezug auf die Persönlichkeit. “”

Er möchte nun stetig vorankommen, auch wenn die Wettbewerbssituation in Frankfurt unterscheidet sich natürlich von Westflandern. „Es gibt Unterschiede in der Intensität des Trainings und in der Qualität der Teamkollegen. Ich habe es hier mit einer Elite zu tun, es gibt viele große Länderspiele. “Aber machen Sie keinen Fehler,” selbst in Belgien war es kein Spaziergang im Park “.

Tuta, der das Potenzial in einem genaueren Passspiel und einer frühzeitigen Antizipation von Spielsituationen sieht, möchte bereit sein, wann Trainer Hütter braucht ihn. In der Zwischenzeit ist er am meisten daran interessiert, von einem sehr erfahrenen Kollegen, seinem internen Konkurrenten David Abraham, zu lernen: „Wenn ich eine ähnliche Karriere wie er haben möchte, muss ich mich auf meinen Job konzentrieren. Er ist eine echte Persönlichkeit, die ich viel kopieren kann und in deren Fußstapfen ich treten möchte. “”

READ  Hansi Flick mit einer besonderen Beziehung zu Tiago Dantas

Sie wollen keine wichtigen Neuigkeiten von Eintracht Frankfurt mehr vermissen? Und so schnell wie möglich informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren neuen Eintracht Frankfurt Newsletter!

About the author

Faramond Böhm

Wannabe Internet-Spezialist. Alkohol-Nerd. Hardcore-Kaffee-Anwalt. Ergebener Twitter-Enthusiast.

Leave a Comment