Bundesliga lehnt Verhaftungsaufruf ab, da deutsche COVID-Fälle in die Höhe schnellen

Bundesliga lehnt Verhaftungsaufruf ab, da deutsche COVID-Fälle in die Höhe schnellen

Das Logo der Deutschen Fußball Liga (DFL) ist am 5. August 2019 im Video Assist Center in Köln abgebildet. REUTERS / Wolfgang Rattay

Registrieren Sie sich jetzt KOSTENLOS und unbegrenzten Zugang zu reuters.com

BERLIN, 24. November (Reuters) – Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Mittwoch einen Aufruf zur mehrwöchigen Unterbrechung der Bundesliga-Saison wegen eines starken Anstiegs der COVID-19-Fälle im Land abgelehnt.

Die DFL, die die ersten beiden Ligen der Bundesliga anführt, folgte einem Aufruf des Präsidenten des Zweitligisten Erzgebirge Aue, Helge Leonhardt, den Spielbetrieb bis Dezember zu unterbrechen.

Leonhardt sagte, Fußball sollte ein Vorbild sein und der Sicherheit der Menschen Priorität einräumen, um das Risiko von Neuinfektionen zu verringern und das deutsche Gesundheitssystem zu entlasten.

Registrieren Sie sich jetzt KOSTENLOS und unbegrenzten Zugang zu reuters.com

“Die DFL hat die Äußerungen des Vorsitzenden von Erzgebirge Aue zur Kenntnis genommen”, sagte er in einer Erklärung und fügte hinzu, dass künftige Maßnahmen den Empfehlungen der Landesbehörden folgen würden.

“Die genehmigte Linie von 36 Klubs (in den ersten beiden Spielklassen) seit Beginn der Pandemie bestand immer darin, auf der Grundlage staatlicher Richtlinien zu handeln.”

“Ein selbst auferlegter pauschalen Lockdown im Sinne einer Saisonunterbrechung ist kein Problem”, teilte die DFL mit.

Deutschland verzeichnete einen Rekord von 66.884 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und 335 zusätzliche Todesfälle durch das Virus, was die Gesamtzahl der Todesfälle auf fast 100.000 erhöht, zeigten Zahlen des Robert-Koch-Instituts für Infektionskrankheiten.

Berichterstattung von Karolos Grohmann; Redaktion von Alexander Smith

Unsere Standards: Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.