Wirecard-Bank: Das Finanzinstitut muss innerhalb eines Jahres liquidiert werden

Wirecard-Bank: Das Finanzinstitut muss innerhalb eines Jahres liquidiert werden

Der Abbau der Wirecard-Gruppe schreitet voran. Anfang der Woche wurden nach Angaben von SPIEGEL der Vorstand und der Aufsichtsrat der Wirecard Bank neu ernannt. Leiter der Konzerngesellschaft ist Frank Hellwig, der seit dem 1. Dezember Mitglied des Aufsichtsrats ist.

Hellwig arbeitete fast zehn Jahre bei der Bad Bank FMS Wertmanagement, bei der das Erbe der Finanzkrise auseinanderfiel Hypo Immobilien manipuliert werden. Der 60-jährige Hellwig wird die Wirecard Bank voraussichtlich viel schneller schließen, und zwar bis Ende nächsten Jahres. Jörg Brand bleibt an seiner Seite im Vorstand. Ein aus drei Personen bestehender Aufsichtsrat vervollständigt den Personaltisch.

Der Insolvenzverwalter der Wirecard AG, Michael Jaffé, hat kürzlich das Kerngeschäft der Gruppe auf das spanische Unternehmen übertragen Bank Santander verkauft. Es enthält auch die Technologie der Bankentochter, die für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist, sowie viele Mitarbeiter, jedoch nicht das Institut selbst.

Die Wirecard Bank ist nicht zahlungsunfähig, hat aber keine Zukunft. Es ist bereits erheblich gesunken und hatte laut Insolvenzbericht der Muttergesellschaft kürzlich Kundenverbindlichkeiten in Höhe von 387 Millionen Euro. Die Bank hatte anderen Wirecard-Tochtergesellschaften und zweifelhaften externen Partnerunternehmen Kredite in Höhe von Hunderten von Millionen Euro gewährt. Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass dieses Geld unterschlagen wurde, und untersucht auch die Verantwortlichen des Geldwäscheinstituts.

Ikone: Der Spiegel

READ  Tesla-Jobs in Grünheide: Stellenangebote in der Gigafactory von Elon Musk - diese Mitarbeiter werden gesucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.