Warum läuft am Sonntagabend kein „Tatort“ in der ARD – tz.de?

Am Sonntag, den 25. Februar, wird es eine ungewöhnliche Änderung im deutschen Fernsehen geben. Anstelle der üblichen „Tatort“ -Folge wird eine neue „Polizeiruf 110“-Folge mit dem Rostocker Team ausgestrahlt. Die Folge mit dem Titel „Diebe“ dreht sich um einen vermeintlichen Haushaltsunfall, der sich als fingierter Unfalltod herausstellt. Die Ermittlerin Melly Böwe gerät dabei in eine gefährliche emotionale Nähe zur Tatverdächtigen.

Fans des „Tatort“ müssen jedoch nicht lange warten, denn schon am 3. März wird eine neue Folge mit dem Kieler Duo Borowski und Sahin ausgestrahlt. Diesmal ermitteln sie in einem Vermisstenfall, bei dem ein Mann mit einer Internetbekanntschaft den Mord an seiner Frau plant.

Seit 1970 gehört der „Tatort“ fest zum deutschen Fernsehprogramm und wird in der Regel am Sonntagabend in der ARD ausgestrahlt. In seiner langen Geschichte sind schon viele bekannte Gesichter zu sehen gewesen, darunter auch Nastassja Kinski, die nun gegen den „Tatort“ vorgeht.

Auch wenn am kommenden Sonntag keine neue Folge des „Tatort“ zu sehen sein wird, können sich die Zuschauer auf die neuen Folgen freuen, die in den nächsten Wochen ausgestrahlt werden. Der Krimi-Klassiker bleibt also weiterhin ein fester Bestandteil des deutschen Fernsehens.

Siehe auch  Amazon übernimmt die US-Rechte an der Serie "We the Kids at Bahnhof Zoo" - Frist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert