Verrückte Wende? FC Bayern plant Winterzugang – Freund bestätigt Gespräche – Info Marzahn Hellersdorf

FC Bayern erwägt Winterverpflichtung von Bryan Zaragoza

Der deutsche Fußballverein FC Bayern München zieht in Erwägung, den Spieler Bryan Zaragoza bereits im Winter zu verpflichten, um auf den Ausfall von Kingsley Coman zu reagieren. Zaragoza sollte ursprünglich erst im Sommer zum FC Bayern wechseln, jedoch könnten die Bayern dieses Vorhaben vorziehen.

Der FC Bayern befindet sich derzeit in Gesprächen mit dem FC Granada, um Zaragoza bereits im Winter zu verpflichten. Jedoch gibt es noch Verhandlungsprobleme, die gelöst werden müssen, um den Transfer abzuschließen.

Darüber hinaus plant der FC Bayern auch den schwedischen Stürmer Jonah Kusi-Asare zu verpflichten. Für Kusi-Asare soll eine Ablösesumme von rund fünf Millionen Euro plus Boni gezahlt werden. Der junge Stürmer wird vorerst für die zweite Mannschaft des FC Bayern eingeplant, aber auch bei den Profis mittrainieren können.

Es wird erwartet, dass Kusi-Asare noch diese Woche nach München reist, um den Vertrag zu unterzeichnen und sich dem FC Bayern anzuschließen.

Mit diesen möglichen Verpflichtungen zeigt der FC Bayern erneut sein Interesse daran, talentierte junge Spieler in seine Reihen aufzunehmen und gleichzeitig auf mögliche verletzungsbedingte Ausfälle zu reagieren. Die Fans sind gespannt, welche neuen Talente die Mannschaft verstärken werden und wie sich diese in Zukunft entwickeln werden. Die Verhandlungen sind in vollem Gange und die Bayern-Fans können die nächsten Wochen mit großer Vorfreude erwarten.

Siehe auch  Okafor-Schiene hilft Salzburger Walzer an Wolfsburg vorbei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert