Umfrage zeigt viele Skeptiker: 80% der US-Bürger erkennen Biden an

Umfrage zeigt viele Skeptiker: 80% der US-Bürger erkennen Biden an

Die überwiegende Mehrheit der Amerikaner unterstützt laut einer Umfrage ihren neu gewählten Präsidenten. Für 13% ist das Wahlergebnis jedoch noch offen. Einige glauben sogar, dass Trump die Macht behalten wird. Insbesondere die Republikaner glauben an Wahlfälschungen.

Laut einer Umfrage wird der designierte US-Präsident Joe Biden von fast 80% der Amerikaner als zukünftiger Präsident der Vereinigten Staaten anerkannt. Eine Meinungsumfrage von Reuters / Ipsos am Dienstag ergab, dass 79% der Wähler in den USA glauben, Biden habe die Präsidentschaftswahlen am 3. November gewonnen. Weitere 13 Prozent gaben an, das Wahlergebnis sei noch offen. Ungefähr fünf Prozent der Befragten gaben an, nicht zu wissen, wer gewonnen hat, und drei Prozent gehen davon aus, dass der amtierende Donald Trump eine zweite Amtszeit haben wird.

Die Umfrage ergab auch, dass 72% der US-Bürger der Meinung sind, dass der Verlierer bei den Wahlen eine Niederlage eingestehen muss. 60% der Befragten glauben, dass es zu einer friedlichen Machtverschiebung kommen wird, wenn Trumps Amtszeit am 20. Januar endet. Wenn es um Trumps Vorwürfe der Wahlfälschung geht, vertrauen 70% der Amerikaner – darunter 83% Demokraten und 59% Republikaner – den lokalen Wählern, “ihre Arbeit ehrlich zu machen”.

Trump hat Bidens Sieg noch nicht anerkannt. Selbst eine Woche nach der Wahl besteht er darauf, dass die Abstimmung betrogen wurde. Er hat noch keine Beweise vorgelegt, um diese Behauptung zu stützen. Er hat mehrere Klagen eingereicht, von denen einige bereits abgewiesen wurden. Die Auszählung der Stimmen ist noch nicht vollständig abgeschlossen, was größtenteils auf die Briefwahl zurückzuführen ist, die diesmal mehr Amerikaner als je zuvor aufgrund der Koronapandemie genutzt haben. Trotzdem ist seit Samstag klar, dass Biden nicht mehr mathematisch bestanden werden kann.

READ  Avignon: Ein mutmaßlicher Angreifer trug die Jacke der rechtsextremen "Identitarier".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.