Taylor Swift & Travis Kelce: Der Liebeskuss brauchte 12 Ordner, Polizei & das FBI

Das Traumpaar Travis Kelce (34) und Taylor Swift (34) hat gemeinsam den Super Bowl gewonnen. Kelce konnte seinen dritten Super Bowl-Sieg feiern, allerdings war dieser besonders, da Taylor extra aus Tokio angereist war. Mit einer Polizeieskorte wurde Taylor ins Stadion gebracht und von ihren Freundinnen, darunter Blake Lively und Ice Spice, begleitet. Die Gäste in der Loge wurden gebeten Platz zu machen und ihre Handys wegzulegen, als Taylor ankam.

Trotz der Anweisungen der Ordner wurde in der Loge von Swift ausgiebig gefeiert. Während des Spiels wurde Taylor mehrmals auf den Videoleinwänden gezeigt und einmal trank sie sogar in wenigen Sekunden eine Bierdose aus. Nach dem Spiel benötigte die Swift-Gruppe etwas Zeit, um Zugang zum Platz zu erhalten. Kelce war von seinen Emotionen überwältigt und weinte. Sein Trainer Andy Reid tröstete ihn und sprach ein paar Worte mit ihm. Auch Taylor war den Tränen nahe.

Bei der Siegerehrung eröffnete Kelce die Party und lief dann zu seiner Freundin, um sie zu küssen. Umgeben von Leibwächtern und Polizisten umarmten und küssten sich Taylor und Kelce. Bei der Pressekonferenz nach dem Spiel sprach Kelce über seine Zukunft und kündigte an, im nächsten Jahr erneut um den Titel kämpfen zu wollen. Es gab Gerüchte über eine mögliche Karrierepause für Kelce, um mehr Zeit mit Taylor zu verbringen, aber bisher wurde nichts bestätigt.

Während Swift ihre Australien-Tour am Freitag fortsetzt, nimmt Kelce an der Siegerparade in Kansas City teil.

Siehe auch  Es begann in New York: Der Hip-Hop feiert seinen 50. Geburtstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert