Skispringen: Deutscher Andreas Wellinger gewinnt Auftakt der Vierschanzentournee Oberstdorf – Info Marzahn Hellersdorf

Markus Eisenbichler gewinnt das Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf

Der deutsche Skispringer Markus Eisenbichler hat das Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf gewonnen. Mit beeindruckenden Sprüngen sicherte sich der 29-Jährige den Sieg vor tausenden begeisterten Zuschauern.

Vorheriger deutscher Tageserfolg bei der Vierschanzentournee von Karl Geiger im Jahr 2020

Der letzte deutsche Sieg bei der Vierschanzentournee liegt noch nicht lange zurück. Im Jahr 2020 konnte sich Karl Geiger den Tageserfolg sichern und sorgte damit für große Begeisterung bei den deutschen Skisprung-Fans.

Wellinger hatte mit den Folgen seines Kreuzbandrisses im Jahr 2019 zu kämpfen

Nach seinem Kreuzbandriss im Jahr 2019 hatte der deutsche Skispringer Andreas Wellinger mit den Folgen zu kämpfen. Doch er gab nicht auf und kämpfte sich zurück in den Weltcup.

Wellinger erreichte in diesem Jahr viermal das Podest in den Weltcups vor der Tournee

Trotz seiner Verletzung konnte Andreas Wellinger in diesem Jahr bereits viermal das Podest bei den Weltcups erreichen. Mit seiner beeindruckenden Leistung hat sich der Skispringer optimal auf die Vierschanzentournee vorbereitet.

Nur einmal schaffte es Wellinger nicht, unter die besten fünf Springer zu kommen

Andreas Wellinger präsentierte sich in Topform und schaffte es bei den bisherigen Weltcups vor der Tournee immer unter die besten fünf Springer. Lediglich ein einziges Mal verpasste er knapp das Podest.

Wellinger führt mit einem Vorsprung von 1,66 m zur zweiten Tourneestation in Garmisch-Partenkirchen

Mit einem beeindruckenden Vorsprung von 1,66 Metern führt Andreas Wellinger die Gesamtwertung der Vierschanzentournee an und geht somit als Favorit in die zweite Tourneestation in Garmisch-Partenkirchen.

Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen am Silvester (13.45 Uhr, TV: ZDF/Eurosport)

Siehe auch  Darts-WM 2024: Wunderkind Luke Littler gibt offizielle Bestätigung - jetzt für alle sichtbar - Info Marzahn Hellersdorf

Am Silvester findet in Garmisch-Partenkirchen die Qualifikation für das Neujahrsspringen der Vierschanzentournee statt. Die spannende Veranstaltung beginnt um 13:45 Uhr und kann live im Fernsehen auf ZDF und Eurosport verfolgt werden.

Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen am folgenden Tag (14 Uhr, TV: ZDF/Eurosport)

Am Neujahrstag findet dann das hochkarätige Neujahrsspringen der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen statt. Die besten Skispringer der Welt treten ab 14 Uhr an und kämpfen um den begehrten Titel.

Weitere Stopps in Innsbruck (3. Januar) und Bischofshofen (6. Januar)

Nach dem Neujahrsspringen geht es für die Skispringer weiter zur nächsten Station in Innsbruck. Am 3. Januar findet dort ein weiterer spannender Wettkampf statt. Und schließlich führt der Weg der Vierschanzentournee nach Bischofshofen, wo am 6. Januar eine weitere packende Entscheidung erwartet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert