QUOTEBOX Die Forderungen der Vorstandsvorsitzenden deutscher Energieversorger an die nächste Regierung

QUOTEBOX Die Forderungen der Vorstandsvorsitzenden deutscher Energieversorger an die nächste Regierung

Stromerzeugende Windkraftanlagen sind bei Sonnenuntergang vom Drachenberg in Berlin am 19. August 2019 abgebildet. REUTERS / Fabrizio Bensch

FRANKFURT, 28. Juli (Reuters) – Deutschland geht im September zu den Urnen, wenn Konservative unter der scheidenden Bundeskanzlerin Angela Merkel mit grünen Umweltschützern in Energiefragen kollidieren, einschließlich der Frage, wie das Klima am besten zu erschwinglichen Kosten geschützt werden kann.

Hier sind Zitate von Führungskräften von Stromversorgern, die von Reuters zu ihren Erwartungen befragt wurden.

Siehe auch eine Factbox zu deutschen Energie- und Klimafragen. Weiterlesen

MARKUS KREBBER, RWE (RWEG.DE)

„Um die ambitionierten Klimaziele zu erreichen, ist vor allem Schnelligkeit gefragt (in diesen Bereichen): Anhebung der Ausbauziele für erneuerbare Energien, Genehmigungsverfahren für neue Wind- und Solaranlagen, Rahmenbedingungen für den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft, aber auch zur Versorgungssicherheit.”

LEONHARD BIRNBAUM, E.ON (EONGn.DE)

„Wir müssen die Modernisierung der Energieinfrastruktur radikal anstoßen und beschleunigen.

„Die Politik hat in den letzten Jahren darauf gesetzt, dass die lokalen Stromnetze einerseits ein zunehmend schwankendes Angebot an erneuerbaren Energien und andererseits immer mehr Verbraucher – (vor allem wenn man an) Elektromobilität – ohne Elektromobilität bewältigen kann große Investitionen tätigen.

„Diese Annahme wird offensichtlich nicht mehr funktionieren… wir dürfen nicht auf die gleichen Unbequemlichkeiten stoßen, die wir mit Autobahnen oder Mobilfunknetzen haben. “

KLAUS-DIETER MAUBACH, UNIPER (UN01.DE)

„Uniper erwartet von einer neuen Bundesregierung neben den Zielvorgaben klare Rahmenbedingungen und ggf. Förderprogramme (zB zur Förderung des Wasserstoffeinsatzes).

„Mit der Entscheidung zum Ausstieg aus Kernenergie und Kohle wird das Thema Versorgungssicherheit deutlich an Relevanz gewinnen.

„Es erfordert Investitionen in Kraftwerke, die genau diesem Zweck dienen (Sicherheit gewährleisten).

READ  Frauen an DAX-Tischen verdienen mehr als Männer

“Aber Investitionen werden nur getätigt, wenn die Rahmenbedingungen klar sind und die Bereitstellung der Reservelast vergütet wird. Die Zeit wird knapp.”

Berichterstattung von Tom Kaeckenhoff, Vera Eckert, Christoph Steitz, Redaktion von Barbara Lewis

Unsere Standards: Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.