Lets Dance-Star Maria Clara Groppler kritisiert ihre Darstellung nach Rauswurf scharf

Maria Clara Groppler und Mikael Tatarkin mussten die Tanzshow „Let’s Dance“ verlassen, obwohl sie mit ihrer Performance nicht auf dem letzten Platz gelandet sind. Die Anrufe der Zuschauer reichten jedoch nicht aus, um das Tanzpaar in der Show zu halten.

Die Jury, insbesondere Joachim Llambi, war nicht zufrieden mit dem Cha-Cha-Cha von Maria und Mikael und fand klare Worte der Kritik. Maria fühlte sich sogar falsch dargestellt in der Show und kritisierte den Schnitt ihres Einspielers.

Trotz allem war sie mit ihrer Leistung zufrieden und betonte, dass sie hart für die Show trainiert hatte. Sie bedankte sich bei ihren Fans für die Unterstützung und gab an, dass sie trotz des Ausscheidens weiterhin tanzen möchte.

Interessanterweise behält Maria sogar die Extensions, die sie für die Show bekommen hatte. Ihr Engagement und ihre Leidenschaft für das Tanzen sind auch nach dem Ausscheiden aus der Show ungebrochen. Fans können also weiterhin gespannt sein auf weitere Tanzprojekte von Maria Clara Groppler.

Siehe auch  Dwayne "The Rock" Johnson will ein Match gegen Roman Reigns in "WrestleMania" - Große Pläne für Big E: Welche Superstars sind als Gesichter und High Heels bei Smackdown geplant? - Ronda Rousey trainiert im Ring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert