Kita und Shearer gewinnen NEH-Stipendien – The Source

Kita und Shearer gewinnen NEH-Stipendien – The Source

Zwei Fakultätsmitglieder der Washington University Arts and Sciences in St. Louis haben renommierte National Endowment for the Humanities (NEH) Fellowships gewonnen.

Caroline Kita, außerordentliche Professorin für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft, erhält 60.000 US-Dollar zur Unterstützung ihres neuesten Buchprojekts „Border Territories: The Emancipatory Soundscapes of Postwar German Radio Drama“. Aufbauend auf Kitas früherer Arbeit in den Bereichen Musik, Theater und Sound Studies untersucht das Projekt die Bedeutung deutscher Hörspiele als einzigartige Formen der Kulturkritik und des politischen Kommentars nach dem Zweiten Weltkrieg.

Samuel Scherer, Assistenzprofessor für afrikanische und afroamerikanische Studien, erhält 60.000 US-Dollar zur Unterstützung von „The Kigali After: A New City for the End of the World“. Shearers Fellowship konzentriert sich auf die Gestaltung, Produktion und Zerstörung von urbanem Raum in Afrika. In „The Kigali After“ wird er die Politik des Städtebaus und der Vertreibung sowie die doppelte Krise des Kapitalismus und der Ökologie in Ruandas schnell urbanisierender Hauptstadt untersuchen.

Kita und Shearer – die beide frühe Forschungsunterstützung vom WashU Center for Humanities erhalten haben – gehören zu den 73 Wissenschaftlern aus den Vereinigten Staaten, die NEH-Stipendien erhalten, die am 11. Januar bekannt gegeben wurden. Insgesamt vergab die NEH 24,7 Millionen US-Dollar zur Unterstützung von 208 geisteswissenschaftlichen Projekten.

NEH wurde 1965 als unabhängige Bundesbehörde gegründet und unterstützt Forschung und Lernen in Geschichte, Literatur, Philosophie und anderen Bereichen der Geisteswissenschaften, indem sie landesweit ausgewählte, von Experten begutachtete Vorschläge finanziert. Für weitere Informationen besuchen Sie neh.gov.

Siehe auch  Deutsche Merkel: Aufbau einer politischen Mehrheit gegen den Klimawandel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.