Sport

Kickers Offenbach im Live-Ticker: So schlägt OFC Alzenau

Kickers Offenbach im Live-Ticker: So schlägt OFC Alzenau
Written by Faramond Böhm

Kickers Offenbach trifft am 8. Spieltag der Regionalliga Südwest auf Bayern Alzenau. Wir melden das Spiel im Live-Ticker.

8. TagOFC – Bayern Alzenau 0: 0 (- 🙂
Zerrissen– –
Karten– –

<< mettre à jour le ticker en direct >>>

15 Minuten: Lemmer und Dierßen lassen sich rechts gut kombinieren. Aber der letzte Kreuzpass in der Mitte ist ungenau. Alzenau klärt.

13. Minute: Auf der gegenüberliegenden Seite Alzenau mit einem Gegenangriff. Aber Zieliecki ist da und reitet zwischen den beiden

12. Minute: OFC wieder gefährlich im Strafraum. Sobotta erhält den Ball nach einem Doppelpack mit Firat und will überqueren. Verstopft. Die Ecke ist klar. Deniz versucht dann aus der Ferne zu schwingen, aber der Ball verfehlt den richtigen Winkel

10 Minuten: Alzenau stört früh und manchmal weit in der gegnerischen Hälfte, aber OFC löst es auf spielerische Weise und verzichtet auf lange Bälle

8. Minute: Ecke Alzenau. OFC klärt

6. Minute: Starker langer diagonaler Pass von Targetsiecki nach Sobotta. Alzenau kann nur auf Kosten eines Einwurfs klären.

4. Minute: Guter Angriff von OFC. über Direßen und Bojaj. Sobotta geht auf der anderen Seite zu Lemmer, aber ein Verteidiger ist immer noch dazwischen.

3. Minute: OFC zum zweiten Mal in der 16 des Gegners. Das erste Mal, dass Fetsch verfehlte, führte Lemmer jetzt, konnte aber den Ball nicht drücken

Zwei Minuten: Taktisch sieht das OFC eher wie ein 4-1-4-1 aus, da Lemmer ganz rechts ist.

1 Minute: Auf geht’s. Alzenau war beleidigt

19:30 Uhr: Nur 100 Zuschauer, aber ein bisschen Atmosphäre kommt noch von den Ständen des Hauptstandes

READ  Auch das: KSC-Stürmer Philipp Hofmann hat Fieber

19:29 Uhr: Jetzt kommen die Teams am Boden an. OFC in den roten und weißen Heimtrikots, Alzenau in Blau.

19:26 Uhr: Der Schiedsrichter ist Christof Günsch (Berlin)

19:23 Uhr: Die Teams sind in der Umkleidekabine. Die Aussagen werden gelesen. Es beginnt in wenigen Minuten

19:20 Uhr: BEIM Bayern Alzenau sind in Zabadne, Wilke, Crljenic und Ferukoski vier Ex-Offenbacher in dem XI starten: Zabadne; Haliti, Schick, Fer, Bouthakrit, Brauburger, Ferukoski, Crljenic, Fischer, Kabuya, Wilke

19:18 Uhr: OFC-Training: Flauder – Zieleniecki, Albrecht, Karbstein – Lemmer, Dierßen, Deniz, Firat, Sobotta – Bojaj, Fetsch – Ersatz: Draband; Tiliudis, Campagna, Huseinbasic, Soriano, Kalabreser, Reinhard

19:16: OFC-Trainer Angelo Barletta hat eine Überraschung parat. Obwohl er kein großer Fan der großen Veränderungen ist, ist er jetzt zum ersten Mal in dieser Saison mit einer Rückkehr auf drei und ändert nun die Startaufstellung von 2: 2 in Freiburg auf drei Positionen: Albrecht, Lemmer und Dierßen startet anstelle von Tuma (gesperrt), Calabrese und Campagna (beide auf der Bank).

19:14 Uhr: Willkommen vom Sparda-Bank-Hessen-Stadion zum Spiel Kickers Offenbach gegen Bayern Alzenau. Aufgrund der Krone sind heute nur 100 Zuschauer erlaubt, was in dreierlei Hinsicht eine Schande ist. Erstens hat das Spiel einen Derby-Charakter, zweitens ist es ein Party- oder Spotlight-Spiel und drittens ist es ein Verfolgungsjagd-Duell.

Offenbach – Das nächste Spiel der Regionalliga Südwest steht an Kickers Offenbach. Am 8. Spieltag trifft die Mannschaft von Trainer Angelo Barletta auf den FC Bayern Alzenau. Das Spiel am Freitag, den 9. Oktober 2020 im Kommt-Gesund-Wieder-Stadion beginnt um 19:30 Uhr.

Kickers Offenbach: OFC noch ungeschlagen

Kickers Offenbach ist nach sechs Spielen immer noch ungeschlagen. Insgesamt ist die OFC hat bisher zwölf Punkte gesammelt und belegt derzeit den sechsten Platz in der Regionalliga Südwest-Wertung. Am letzten Spieltag trennte sich die Mannschaft von Trainer Barletta 2: 2 vom SC Freiburg II OFC so verlor der Sieg.

READ  US Open: Naomi Osaka gewinnt das Finale gegen Victoria Asarenka

Kickers Offenbach kassierte in der Kaufsaison nur drei Gegentore und hat damit die beste Abwehr in der gesamten Regionalliga Südwest. Er muss arbeiten OFC aber immer noch in seiner Stärke, denn nur eines der drei Spiele von Bieberer Berg konnte gewonnen werden.

Bayern Alzenau liegt mit 13 Punkten knapp vor ihnen auf dem vierten Tabellenplatz Kickers Offenbach. Der nächste Gegner nahm mehr als die Hälfte der Marken (sieben) OFC im Ausland. Am Tag vor dem Spiel schlug Alzenau den SG Sonnenhof Großaspach mit 1: 0. Kickers Offenbach Ich werde mich nicht an das Heimspiel gegen Bayern Alzenau in der vergangenen Saison erinnern, da das Spiel mit 0: 2 verloren wurde. Die zweite Phase wurde aufgrund der Koronapandemie abgesagt.

Kickers Offenbach (OFC): Trainer Barletta lobt den nächsten Gegner

OFC-Coach Angelo Barletta lobte die Mannschaft von Bayern Alzenau, die übrigens ihre letzte Trainerposition war, bevor sie zu Offenbach kam: „Ich habe großen Respekt vor dem FC Bayern Alzenau stellt sich vor. Sie haben ihre Spiele zum Glück nicht gewonnen, aber aus gutem Grund. Sie arbeiten sehr kompakt nach vorne, aber auch nach hinten. Es ist eine junge und wilde Gruppe, gut geformt und die zeigen will, dass sie echte Talente sind. “”

Mathias Fetsch will weiterhin erfolgreich spielen und den nächsten Sieg erringen: „Ich kenne Spieler vom FC Bayern Alzenau. Sie haben eine gute Mischung, einige schnelle Spieler und andere, die wirklich in die Quere kommen können. Es läuft im Moment sehr gut für mich, weil es dem gesamten Team sehr gut geht und ich ins Rampenlicht gerate. Wir haben ein tolles Team und wollen hier weiterhin erfolgreich operieren. “” (smr)

Für Serkan Firat ist das bevorstehende Duell zwischen Kickers Offenbach und Bayern Alzenau in der Southwest Football Regionalliga ein besonderes Spiel. Der Zugang zum OFC Soriano ist ein Late-Night-Mann und kann als Wildcard verwendet werden.

READ  Der FC Bayern überdenkt offenbar die David Alaba-Affäre

About the author

Faramond Böhm

Wannabe Internet-Spezialist. Alkohol-Nerd. Hardcore-Kaffee-Anwalt. Ergebener Twitter-Enthusiast.

Leave a Comment