Info Marzahn Hellersdorf: DAX legt zum Handelsschluss kräftig zu – 15.000-Punkte-Marke im Visier – finanzen.net

Der DAX verzeichnete vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen in den USA einen starken Anstieg. Der deutsche Leitindex startete bei 14.851,96 Punkten und schloss bei 14.923,27 Zählern. Trotzdem liegt der DAX immer noch über dem Tiefstand vom März bei 14.630 Punkten.

Der Oktober endete mit einem Verlust von etwa 3,8 Prozent für den DAX. Doch die US-Notenbank wird voraussichtlich den Leitzins unverändert lassen, was für etwas Optimismus sorgte. Die Pläne für die Neuemissionen von US-Staatsanleihen haben dabei auch eine Rolle gespielt.

Besorgniserregend sind jedoch die schwachen Arbeitsmarktdaten in den USA, die zu fallenden Renditen geführt haben. Die US-Regierung plant außerdem weniger Schulden als ursprünglich geplant.

Marktexperten warnen vor steigenden Renditen bei langfristigen Anleihen. Dies könnte Auswirkungen auf die künftige Entwicklung des DAX haben.

Es wird spannend sein zu beobachten, wie sich der DAX nach den geldpolitischen Entscheidungen in den USA entwickeln wird. Die Anleger hoffen darauf, dass der positive Trend beibehalten werden kann und der DAX weiterhin stabile Wachstumsraten verzeichnet.

Siehe auch  Deutsche Autohersteller hoffen, dass sich die Angebotsbeschränkungen im Jahr 2022 lockern werden -PMI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert