Drei Auffälligkeiten bei FC Bayern gegen VfB Stuttgart: Holding Six? Hold my Beer! – Info Marzahn Hellersdorf

– Der 15. Spieltag der Bundesliga wurde mit dem Highlight zwischen dem FC Bayern und dem VfB Stuttgart in der Allianz Arena abgeschlossen.
– Von Anfang an dominierte Bayern das Spiel und führte bereits in der zweiten Minute durch Harry Kane.
– Trainer Thomas Tuchel setzte auf eine kompakte Spielweise, was dazu führte, dass Stuttgart kaum Torchancen bekam.
– Aleksandar Pavlovic überzeugte als Ersatz für den verletzten Joshua Kimmich.
– Pavlovic gewann 60 Prozent seiner direkten Duelle und eroberte sechs Bälle.
– Zusätzlich zeigte er eine starke Leistung bei Standardsituationen.
– Min-Jae Kim machte eine starke Wiedergutmachung nach seinem schwachen Auftritt in Frankfurt.
– Kim konnte sechs Bälle abfangen und sechs Aktionen klären.
– Besonders dominant war er in Luftzweikämpfen.
– Das Stuttgarter Angriffsduo Serhou Guirassy und Deniz Undav hatte Schwierigkeiten, sich gegen Kim und Dayot Upamecano durchzusetzen.
– Obwohl Stuttgart mehr Ballbesitz hatte, konnte die Mannschaft damit nichts anfangen.
– Das Spiel endete mit einem 3:0-Sieg für den FC Bayern.

(Word count: 130)

Siehe auch  Chelseas Tuchel sorgt sich um die Sicherheit der Spieler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert