DFB-Desaster bei Frauen-WM: Deutschland scheidet nach Unentschieden gegen Südkorea aus – Info Marzahn Hellersdorf

DFB-Blamage bei Frauen-WM: Deutschland scheidet nach Remis gegen Südkorea aus

Berlin, 14. September 2023 – Die deutsche Frauenfußballnationalmannschaft hat bei der diesjährigen Frauen-Weltmeisterschaft in Australien und Neuseeland eine herbe Enttäuschung erlebt. Nach einem enttäuschenden 1:1-Unentschieden gegen Südkorea scheidet die Mannschaft vorzeitig in der Vorrunde aus.

Von Beginn an zeigte sich die deutsche Mannschaft unkonzentriert und geriet früh in Rückstand. Bereits in der 14. Minute erzielte Ji So-yun das Führungstor für Südkorea. Die deutschen Spielerinnen hatten große Mühe, ins Spiel zu finden und taten sich schwer, gefährliche Torchancen zu kreieren.

Kurz vor der Halbzeit gelang Alexandra Popp jedoch der Ausgleichstreffer für Deutschland. Trotz einiger vielversprechender Gelegenheiten in der zweiten Halbzeit konnte die Mannschaft das entscheidende zweite Tor nicht erzielen. Die Spielerinnen zeigten insgesamt eine schwache Leistung und scheiterten letztendlich an ihrer mangelnden Effektivität im Angriff.

Ein Sieg gegen Südkorea oder ein Unentschieden in Kombination mit einer Niederlage für Marokko gegen Kolumbien hätte Deutschland zum Weiterkommen gereicht. Leider konnten weder Marokko noch Kolumbien ihre Aufgaben erfüllen, sodass Deutschland trotz des Unentschiedens gegen Südkorea vorzeitig die Koffer packen muss.

Die Partie wurde live im Fernsehen und im Online-Stream übertragen, sodass Fans weltweit die Enttäuschung der deutschen Mannschaft miterleben konnten. Die Schiedsrichterin des Spiels war Anna-Marie Keighley aus Neuseeland, die die Partie souverän leitete.

Die deutschen Fans sind enttäuscht und fragen sich, wie es zu dieser Blamage kommen konnte. Die Spielerinnen werden nun eine genaue Analyse vornehmen, um aus ihren Fehlern zu lernen und in Zukunft wieder erfolgreich auf dem internationalen Parkett auftreten zu können.

Siehe auch  Die deutsche Regulierungsbehörde untersucht die Marktposition und die Datennutzung von Google

Während Deutschland ausscheidet, können sich Marokko und Kolumbien über den Einzug ins Achtelfinale freuen. Die beiden Mannschaften setzen sich in ihrer Gruppe souverän durch und haben nun die Chance, ihren Weg in Richtung Finale fortzusetzen.

Es bleibt abzuwarten, wie sich das Turnier weiterentwickeln wird und welche Mannschaften am Ende den Titel der Frauen-WM 2023 für sich beanspruchen können. Das deutsche Team wird in den kommenden Tagen die Heimreise antreten und nun die Zukunft planen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert