A6 zwischen Wattenheim und Enkenbach-Alsenborn nach Unfall gesperrt – Info Marzahn Hellersdorf

Schwerer LKW-Unfall auf der A6 – Strecke teilweise gesperrt

Enkenbach-Alsenborn – Nach einem heftigen Zusammenstoß zweier Lastwagen auf der A6 zwischen Enkenbach-Alsenborn und Wattenheim ist die Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben worden. Allerdings müssen sich Fahrzeuge voraussichtlich bis Montagabend nur einspurig an der Unfallstelle vorbeileiten.

Der Unfall ereignete sich, als ein Autotransporter ungebremst auf ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei auffuhr. Durch den Aufprall wurde der Tank des Autotransporters aufgerissen und das Fahrzeug geriet in Brand. Die Flammen breiteten sich auf ein angrenzendes Waldstück aus, konnten jedoch von der Feuerwehr schnell gelöscht werden.

Laut Polizeiangaben gab es bei dem Unfall zum Glück keine Verletzten zu beklagen. Dennoch war eine umfangreiche Reinigung der Fahrbahn notwendig, weshalb die Freigabe der Autobahn einige Zeit in Anspruch nahm.

Bereits am Donnerstagabend konnte die Strecke in Richtung Kaiserslautern bzw. Saarbrücken wieder für den Verkehr geöffnet werden. Dennoch bildeten sich insbesondere am Donnerstag kilometerlange Staus in beide Richtungen.

Der aktuelle Vorfall war nicht der einzige Unfall an dieser Stelle in der vergangenen Woche. Bereits am Montag ereignete sich ein schwerer Unfall, bei dem ein Sattelzug ausgelöst durch Sekundenschlaf verursacht wurde.

Die Polizei warnt daher alle Verkehrsteilnehmer, besonders konzentriert zu fahren und regelmäßig Pausen einzulegen, um solche tragischen Unfälle zu verhindern.

Wir halten Sie weiterhin über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden.

Siehe auch  Info Marzahn Hellersdorf: SPD fordert Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert