„Wir müssen weitermachen“: Japan profitiert von Deutschlands Sieg, lässt sich aber nicht mitreißen

„Wir müssen weitermachen“: Japan profitiert von Deutschlands Sieg, lässt sich aber nicht mitreißen

„Ich wusste, dass Deutschland von hoher Qualität (mit) guten Spielern ist. Aber wir haben es geschafft, und ich glaube an mich.“

Itakura gab am Mittwoch, den 23. November, sein WM-Debüt beim Sieg gegen Deutschland, und sein langer Ball fand den eingewechselten Takuma Asano, der den Siegtreffer erzielte.

NICHTS HAT SICH VERÄNDERT

Die Spieler wiesen auch darauf hin, dass sie jetzt das Spiel gegen Costa Rica in Betracht ziehen, anstatt sich mit dem Ruhm des deutschen Triumphs zu beschäftigen.

„Wir freuen uns, haben uns aber bereits auf das nächste Spiel gegen Costa Rica konzentriert. Auch Costa Rica wird ein schwieriges Spiel“, erklärte Itakura, der im Sommer-Transferfenster zu Borussia Mönchengladbach in die Bundesliga wechselte.

Costa Rica wurde im Auftaktspiel von Spanien mit 0:7 geschlagen und belegt derzeit den letzten Platz in der Gruppe E. Japan liegt derweil auf dem zweiten Platz, wobei die beiden besten Teams in die nächste Runde einziehen.

Japan hat noch nie gegen Costa Rica verloren und liegt in der Weltrangliste auf Platz 24, sieben vor seinem Gegner.

„Das nächste Spiel wird sehr wichtig für uns. Wenn wir verlieren, ist der Sieg gegen Deutschland nichts, also konzentrieren wir uns wirklich darauf“, sagte Schmidt, der in Belgien für die Mannschaft von Saint-Truiden im Vordergrund steht . .

Cheftrainer Moriyasu sagte zuvor, Japans Ziel sei es, das Viertelfinale zu erreichen. Das einzige asiatische Team, dem dies gelang, ist Südkorea, das 2002 den vierten Platz belegte.

Japan erreichte die K.-o.-Runde der Weltmeisterschaft 2002 und zuletzt 2018, wurde aber von Belgien nach einer 0:2-Führung und einer 2:3-Niederlage herzzerreißend eliminiert.

Siehe auch  Tesla bereitet sich auf Produktionshochlauf im deutschen Werk vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert