Wetter in Marzahn Hellersdorf: Schnee bis in die Niederungen – Warnung vor Glätte

Schneechaos in Hessen: Autofahrer in Lebensgefahr

Hessen – Der Wintereinbruch hat in Hessen zu zahlreichen Unfällen geführt, insbesondere im Rheingau-Taunus-Kreis ist die Lage besorgniserregend. Die Behörden warnen eindringlich vor Autofahrten und betonen, dass die Ziele voraussichtlich nicht erreichbar sind und Lebensgefahr besteht.

Besonders dramatisch ist die Situation in Bad Schwalbach, wo Schüler in einer Schule festgesessen sind. Aufgrund der Gefahr durch umstürzende Bäume sind zudem mehrere Straßen gesperrt. Etwa 30 Fahrzeuge sind auf der Straße zwischen Kiedrich und Hausen vor der Höhe eingeschlossen.

Auch eine Unterbringung von Menschen wurde nötig: Rund 100 Personen wurden in einer Halle auf einem Fabrikgelände in der Nähe von Eltville untergebracht, da sie aus ihren Fahrzeugen gerettet werden mussten. Die Straßen im Taunus sind aufgrund der Schneebedingungen kaum passierbar.

Nicht nur der Straßenverkehr ist von dem Wintereinbruch betroffen, sondern auch der Flugverkehr. Am Flughafen Frankfurt wurden zahlreiche Flüge gestrichen, da der Schneefall zu gefährlich für Starts und Landungen ist.

Der öffentliche Nahverkehr, insbesondere der Busverkehr in Wiesbaden, ist ebenfalls stark beeinträchtigt. Pendler und Reisende müssen daher mit erheblichen Einschränkungen rechnen.

Leider ist auch am Dienstag nicht mit Entspannung zu rechnen, da erneut Glätte und Schneefälle erwartet werden, vor allem im Osten und Süden Hessens. Die Straßenmeistereien sind jedoch gut vorbereitet und tun ihr Bestes, um die Straßen frei zu halten.

Die Polizei hat indes mit einer anderen Gefahr zu kämpfen. Auf dem Hoherodskopf haben sich Drifter, also Fahrer, die absichtlich kontrolliert driften, versammelt. Dieses Verhalten ist nicht nur gefährlich, sondern auch unzulässig. Die Polizei hat bereits Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und wird weiterhin verstärkt präsent sein, um gegen Verstöße vorzugehen.

Siehe auch  Mutter von Shani Louk - Entführte Deutsche liegt in Krankenhaus im Gazastreifen - Info Marzahn Hellersdorf

Die Bevölkerung wird daher dazu aufgerufen, vorsichtig zu fahren und die Hinweise der Behörden zu beachten, um Unfälle zu vermeiden und sich und andere nicht in Gefahr zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert