Naomi Osaka erreicht das Halbfinale beim Aufwärm-Event der Australian Open |  Tennis-News

Naomi Osaka erreicht das Halbfinale beim Aufwärm-Event der Australian Open | Tennis-News

Die ehemalige Nummer 1 der Welt hat seit den US Open nicht mehr gespielt, nachdem sie aus psychischen Gründen eine Tennispause eingelegt hatte; sie erreichte das Halbfinale in Melbourne nach einem 6-1 7-5 Sieg über Andrea Petkovic; Spanien erreicht ATP-Cup-Finale in Sydney

Letzte Aktualisierung: 07.01.22 17:48 Uhr

Naomi Osaka trifft nun im Melbourne Summer Set 1-Halbfinale auf die drittplatzierte Veronika Kudermetova

Naomi Osaka setzte ihr erfolgreiches Comeback auf dem Platz fort und erreichte das Halbfinale des Australian Open-Aufwärmturniers in Melbourne.

Der Titelverteidiger von Melbourne Park hatte seit den US Open nicht mehr gespielt und legte aus psychischen Gründen eine zweite Sportpause ein, beeindruckte aber diese Woche.

Sie überlebte einen zweiten Satzschwung, besiegte die deutsche Veteranin Andrea Petkovic mit 6: 1 und 7: 5 und erreichte ihr erstes Halbfinale seit den Australian Open im letzten Jahr.

Das Ergebnis bedeutet auch, dass Osakas Siegesserie in Melbourne auf 13 Spiele ansteigt – sie hat seit 2019 22 ihrer letzten 23 in der Stadt gewonnen.

Osaka trifft im Halbfinale auf die drittplatzierte Veronika Kudermetova, während die zweitplatzierte Simona Halep im anderen Wettbewerb auf den chinesischen Teenager Zheng Qinwen trifft.

Ashleigh Barty, die Nummer eins der Welt, hat beim Adelaide International einen guten Lauf hingelegt und ein 6-3 6-4-Sieg über die ehemalige Australian-Open-Siegerin Sofia Kenin brachte sie ins Halbfinale.

Dann erwartet sie eine schmackhafte Begegnung mit der fünftgesetzten und Titelverteidigerin Iga Swiatek, die um einen 6-3 2-6 6-1 Sieg über Victoria Azarenka kämpfte.

Spanien im ATP-Cup-Finale

Das spanische Team freute sich über die Qualifikation für das ATP-Cup-Finale

Das spanische Team freute sich über die Qualifikation für das ATP-Cup-Finale

Spanien ist das erste Team, das mit einem 2:1-Sieg über Polen in das ATP-Cup-Finale in Sydney eingezogen ist.

Nachdem Pablo Carreno Busta Jan Zielinski souverän besiegt hatte, gewann Roberto Bautista Agut in einem der Spiele der Woche gegen Hubert Hurkacz mit 7-6 (8-6) 2-6 7-6 (7 -5).

Rafael Nadal hat sich entschieden, nicht am Team-Event teilzunehmen, sondern beim ATP-Event in Melbourne anzutreten.

Er bekam einen Freipass für das Halbfinale, als Gegner Tallon Griekspoor mit einer Fußverletzung ausschied. Nadal trifft nun auf den Finn Emil Ruusuvuori, der den 88. Tour-Titel holen will.

Im anderen Halbfinale trifft der drittgesetzte Grigor Dimitrov zum ersten Mal auf den Amerikaner Maxime Cressy.

Andy Murray hat eine Wildcard für die Sydney Tennis Classic nächste Woche erhalten, die am Montag beginnt.

Siehe auch  Japans Ryoyu Kobayashi gewinnt den ersten Vierschanzensprung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.