Löw verlässt sich auf das B-Team gegen die Tschechische Republik - "Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt" für die Ernennung von Reus

Löw verlässt sich auf das B-Team gegen die Tschechische Republik – “Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt” für die Ernennung von Reus

Gelegenheit für Trapp, Koch & Co.

Frankfurts Kevin Trapp ist im Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft im Länderspiel am Mittwoch (20.45 Uhr / RTL und TM-Liveticker) gegen die Tschechische Republik. Antonio Rüdiger von Chelsea und Robin Koch von Leeds United sowie der angreifende Dortmunder Julian Brandt werden ebenfalls in der Startaufstellung stehen. Dies gab Nationaltrainer Joachim Löw auf der Pressekonferenz am Dienstag bekannt. Der Trainer ließ auch wissen, dass der ehemalige Freiburger Luca Waldschmidt wahrscheinlich im Sturm abreisen würde.

Max, Uduokhai & Baku nominierten erstmals: das DFB-Team in der Galerie

Internationale Spiele im November

&Kopieren Imago Bilder

Die Münchner Manuel Neuer, Serge Gnabry, Leon Goretzka und Leroy Sané sowie Toni Kroos, Matthias Ginter und Timo Werner sind nur für die Spiele der Nationenliga gegen die Ukraine (14. November) und Spanien (17. November) vorgesehen. Deutschland wird am 11. November mit der Tschechischen Republik zusammentreffen.

Ziel: Oliver Baumann (Hoffenheim, 0 Länderspiel)

&Kopieren Imago Bilder

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern, 94 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Tor: Bernd Leno (Arsenal, 8 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Ziel: Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt, 4 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Verteidigung: Matthias Ginter (Bor. M ‘Gladbach, 33 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Verteidigung: Robin Gosens (Atalanta Bergamo, 4 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Verteidigung: Ridle Baku (Wolfsburg, 0 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Verteidigung: Robin Koch (Leeds United, 4 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Verteidigung: Philipp Max (PSV, 0 international)

&Kopieren Imago Bilder

Verteidigung: Antonio Rüdiger (Chelsea, 35 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Abwehr: Nico Schulz (BVB, 11 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Verteidigung: Jonathan Tah (Bayer 04, 11 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Verteidigung: Felix Uduokhai (FC Augsburg, 0 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen, 4 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Julian Brandt (BVB, 33 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Mahmoud Dahoud (BVB, 1 Länderspiel)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Serge Gnabry (FC Bayern, 15 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Leon Goretzka (FC Bayern, 27 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Ilkay Gündogan (Man City, 39 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Jonas Hofmann (M’gladbach, 1 Länderspiel)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Toni Kroos (Real Madrid, 100 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Florian Neuhaus (M’gladbach, 1 Länderspiel)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Leroy Sané (FC Bayern, 23 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Luca Waldschmidt (Benfica Lissabon, 4 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Mittelfeldspieler / Angriff: Timo Werner (Chelsea, 33 Länderspiele)

&Kopieren Imago Bilder

Löw ist sich noch nicht sicher, ob Ilkay Gündogan von Anfang an erscheinen wird. “Ich habe ihn noch nicht mit Ilkay gesehen, da er am Sonntagabend in einem sehr intensiven Spiel auf dem Platz war und am Samstag und Dienstag eine Schlüsselposition einnehmen wird”, sagte Löw und verwies auf Gündogans Engagement für Manchester City im Spiel. hohes Niveau gegen Liverpool (1: 1) und die nächsten Spiele der Deutschen Nationen-Liga. Im Freundschaftsspiel gegen die Tschechische Republik wird Löw viele Stammgäste wie Kapitän Manuel Neuer verschonen. Diese Spieler sollten dann während der Nations League-Spiele gegen die Ukraine und Spanien zur Mannschaft zurückkehren.

READ  Bayern: Schweinsteiger? Philipp Lahm ist plötzlich überrascht: „Basti! Ich verstehe nicht!"

Der Verteidiger von Paris Saint-Germain, Thilo Kehrer, ist seitdem aufgrund von Adduktorenproblemen gegangen. Ein Einsatz von Robin Gosens aus Atalanta Bergamo macht laut Löw aufgrund von Muskelproblemen ebenfalls keinen Sinn. Es gibt ein Fragezeichen hinter Benjamin Henrichs von RB Leipzig aufgrund von Problemen mit der Patellasehne.

DFB-Team: Reus zu früh für Löw benannt – “Er braucht Stabilität”

Wieder einmal wurde Marco Reus, der nach seiner Verletzung von einigen Fans des DFB-Kaders erwartet wurde, nicht einmal in den Kader berufen. „Er braucht Stabilität, um den Winter sicher verbringen zu können. Wir alle wollen, dass er ein gutes Tempo hat. Es war keine gute Zeit “, sagte Löw.

Bevor er seinen aktuellen Kader benannte, sprach er auch mit BVB-Trainer Lucien Favre des 31-Jährigen. „Wir kennen Marcos Situation. Wir waren uns einig, dass er die 14 Tage nutzen würde, um nach der langen Verletzung zu trainieren “, sagte Löw. Daher rief er Reus trotz verschiedener Misserfolge nicht für das letzte internationale Trio im Jahr 2020 an. Reus bestritt sein letztes von 44 Länderspielen am 13. Oktober 2019 während der Qualifikation zur Europameisterschaft in Tallinn gegen Estland (3-0).

Zur Homepage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.