READ  "Promi Big Brother"-Liveticker: Es fließen erste Tränen

Verlängert wird bis Ende 2021 auch die bereits im April vereinbarte Erhöhung des Kurzarbeitergeldes auf bis zu 80 Prozent des Verdienstausfalls bei längerer Dauer der Zwangspause. Die Spitzen von CDU, CSU und SPD wollen damit Massenentlassungen als Folge der Coronakrise verhindern. Im Mai zählte die BA 6,7 Millionen Kurzarbeiter. Die Kosten erreichen eine zweistellige Milliardensumme. Allein bis Ende Juli gab die BA über elf Milliarden Euro aus für Kurzarbeitergeld und die Erstattung der Sozialbeiträge an die Unternehmen.