Info Marzahn Hellersdorf: VfB Stuttgart als Vorbild für das DFB-Team bei der EM? Julian Nagelsmann nominiert schwäbisches Quartett für die Nationalmannschaft

Maximilian Mittelstädt zeigt in Stuttgart neue Qualitäten

Der ehemalige Hertha-Profi Maximilian Mittelstädt hat in Stuttgart ein neues Karrierekapitel aufgeschlagen und präsentiert sich flexibler denn je. In den bisherigen Spielen hat er bewiesen, dass er nicht nur als Linksverteidiger eine starke Leistung abrufen kann, sondern auch als linker Flügelläufer vor einer Dreierabwehr.

Besonders auffällig ist, dass Mittelstädt vermehrt diagonalen Wege nach innen sucht, um das Kurzpassspiel seiner Mannschaft anzukurbeln. Dadurch hat seine Passqualität zugenommen und die Erfolgsquote bei mittellangen Pässen ist deutlich gestiegen.

Experten sind sich einig, dass Mittelstädt zwar nicht zur ersten Güteklasse der Linksverteidiger gehört, sich aber in der Bundesliga gut behaupten kann. Auch in der Nationalmannschaft sieht er sich mit anderen Problemen konfrontiert, die seine Leistungsfähigkeit beeinflussen.

Fans und Trainer sind gespannt, wie sich Mittelstädt in Stuttgart weiterentwickeln wird und welche neuen Qualitäten er noch zeigen kann. Ein Spieler, der definitiv für Überraschungen gut ist und sein Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft hat. Wir dürfen gespannt sein, welche Erfolge er in Zukunft noch feiern wird.

Siehe auch  Die Pentathlon-Gruppe fordert die nationalen Behörden auf, gegen den Abzug von Pferden zu stimmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert