Info Marzahn Hellersdorf: Menschlich schmerzhaft – Baumgart und Klub trennen sich

Steffen Baumgart nicht mehr Trainer des 1. FC Köln

Steffen Baumgart ist nicht länger Trainer des Fußballvereins 1. FC Köln. Der Verein und der Trainer haben sich auf eine Beendigung ihrer Zusammenarbeit geeinigt. Grund dafür ist die schlechte sportliche Bilanz in der Hinrunde. Die Entscheidung zur Trennung wurde zum Jahresende getroffen. Eine Nachfolgeregelung wurde noch nicht bekannt gegeben.

Baumgart hatte den 1. FC Köln im Sommer 2021 übernommen und einen Vertrag bis 2025. Jedoch fühlte der Trainer, dass eine Veränderung nötig war. Der Verein befindet sich derzeit auf dem 17. Platz in der Bundesliga und steckt somit im Abstiegskampf. Baumgart hat während seiner Zeit als Trainer den Rückhalt von seinen Vorgesetzten vermisst.

Aufgrund von Sparmaßnahmen und dem Verlust von wichtigen Leistungsträgern hatte der Trainer wenig Spielraum für Transfers. In der Vergangenheit äußerte Baumgart öffentlich Kritik an der Abgabe dieser Spieler.

Die Trennung von Baumgart wurde als „menschlich schmerzhaft“ bezeichnet. Der Trainer hatte in seiner ersten Saison mit dem Verein eine starke Leistung gezeigt, jedoch kämpft der 1. FC Köln nun um den Klassenerhalt.

Die Fans des Vereins sind gespannt, wer die Nachfolge von Steffen Baumgart antreten wird. Es wird erwartet, dass in den kommenden Wochen eine Entscheidung darüber getroffen wird. Die Zukunft des 1. FC Köln steht momentan auf dem Spiel und die Verantwortlichen hoffen auf eine positive Veränderung mit dem neuen Trainer.

Siehe auch  Omicron-Variante und Neuigkeiten zum Coronavirus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert