FC Bayern: Wintertransfers von Hudson-Odoi oder Szoboszlai?  Nein!  Ganz anderer Plan enthüllt

FC Bayern: Wintertransfers von Hudson-Odoi oder Szoboszlai? Nein! Ganz anderer Plan enthüllt

Wie stärkt sich der FC Bayern München in der Winterpause? Es gibt einige bekannte Kandidaten – aber Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat andere Gedanken.

  • Nach einem schwierigen Jahr 2020 steht der FC Bayern München vor der nächsten Herausforderung.
  • Die Belegschaft sollte während der Wintertransferperiode nicht verstärkt werden.
  • Mit unserem brandneuen FC Bayern-Newsletter verpassen Sie nicht, was in der Welt des dreifachen Siegers passiert. Hier geht es zu Kostenlose Anmeldung.

München – endlich Winterurlaub! Nach Monaten harter Arbeit kann Bayern München nun tief durchatmen. Nach dem Jahresende in der Bundesliga gegen Leverkusen Am 19. Dezember sind die Stars im Urlaub. Bis um 28. Dezember Die dreifachen Helden dürfen sich entspannen – und auf eines der erfolgreichsten Jahre in der Vereinsgeschichte zurückblicken.

Sicher: Die Ferien sind nicht so lang. Weil auch die sogenannten Winterurlaub ist nicht so lang. Der 3. Januar geht dagegen Mainz nochmal. Es wird der Beginn eines weiteren großartigen Jahres sein. Immerhin möchte ich nach einer weiteren langen Saison eine weitere im Sommer Europameister gefunden werden.

Bei einem solch gigantischen Zeitplan ist auch klar: Jedes Team braucht einen großen Kader, um den jeweiligen Stars eine kurze Pause zu gönnen. Wenn die FC Bayern also noch in der Winterurlaub? das Das Änderungsfenster ist vom 2. Januar bis 1. Februar geöffnet.

Hasan Salihamidzic (links) und Oliver Kahn: Was planen der Sportdirektor und zukünftige Bayern-Chef für den Winter?

© Matthias Balk / dpa

FC Bayern München: Transferpläne in der Winterpause

Mögliche Kandidaten für den Sportdirektor Hasan Salihamidzic und behalten Sie Ihr Team im Auge, es gibt genug. Eine der heißesten Schlagzeilen in Europa ist derzeit Dominik Szoboszlai aus Salzburg. Am Ende wird es jedoch wahrscheinlich sein RB Leipzig Rennen. Diese Transferroute ist bekannt. Kein Wunder also, dass der Ungar im Winter von Österreich nach Sachsen zieht.

READ  Zverev besiegt Nishikori und erreicht das Viertelfinale

Transfers im Winter? Natürlich denkst du auch darüber nach Callum Hudson-Odoi. Salihamidzic wollte ihn im Januar 2019 nach München bringen. Bis heute ist das nicht geschehen. Und das wird sich wahrscheinlich auch nicht ändern, weil: FC Chelsea Ich möchte in Zukunft andere FCB-Angebote ignorieren, wie zuletzt auf der Insel gesagt wurde.

Neben diesen beiden angreifenden Spielern gibt es eine ganze Reihe junger Talente, die auf der Beobachtungsliste stehen sollten – natürlich auch aus Münchens bevorzugtem Transferland. Frankreich. Der konkrete Plan von Winter ist aber ganz anders: stark Sportbild Die Bayern planen keinen einzigen Neuzugang!

FC Bayern München: Wintertransfers sind wahrscheinlich ausgeschlossen

“Das FC Bayern wird auf dem Wintertransfermarkt nicht aktiv sein “, heißt es in der Ausgabe vom 16. Dezember. Schließlich verursachten einige Transfers am Ende des Sommers die Bayern-Team aktualisieren. Und außerdem: Die Talente Ihrer eigenen Nachkommen machen zu viel Spaß, um einen externen Spieler vor sich zu haben. Über alles Jamal Musiala. Der Mittelfeldspieler sammelt derzeit Minute für Minute und weiß mit 17 zu überzeugen. Gemäß Sportbild Eine Verlängerung ist für den 18. Geburtstag am 26. Februar geplant.

Ein weiterer Grund für die Zurückhaltung gegenüber Wintertransfermarkt wenn die Stimmung ist Bayerischer Campus Sein. Diese Salihamidzic Der Sommer mit Eric Maxim Choupo-Moting, Bouna Sarr, Marc Roca und Tiago Dantas, vier Spielern, die Joshua Zirkzee, Chris Richards und Angelo Stiller von dort aus behinderten, kam offenbar nicht gut davon. Letzterer wird wahrscheinlich sogar so weit gehen, dass er München im Sommer 2021 kostenlos nach Hoffenheim verlassen wird.

das Bayern wird im Winter wahrscheinlich ohne Neuankömmlinge auskommen. Gibt es dafür Abfahrten? Derzeit nur ein Darlehen von Zirkzee Wahrscheinlich. Die abgelaufenen Verträge von David Alaba, Javi Martinez und Jérôme Boateng sollten dennoch heiße Verhandlungen in den kalten Monaten gewährleisten. (akl)

READ  Der deutsche CDU-Präsident fordert eine engere Sperrung von 2-3 Wochen

Liste der Abschnittslisten: © Matthias Balk / dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.