Deutschland wird bis 2030 14 Millionen Elektrofahrzeuge auf seinen Straßen sehen roads

Deutschland wird bis 2030 14 Millionen Elektrofahrzeuge auf seinen Straßen sehen roads

Deutschland rechnet damit, bis 2030 14 Millionen Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge auf seinen Straßen zu haben, da Europas größte Volkswirtschaft versucht, immer strengere Emissionsvorschriften einzuhalten.

Die Prognose liege aufgrund des jüngsten Absatzschubs von Elektrofahrzeugen um mindestens 40 % über einer früheren Schätzung, sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier am Dienstag.

In Deutschland sollen in diesem Monat rund 1 Million solcher Autos auf seinen Straßen unterwegs sein.

“Das sind gute Nachrichten für Klimaschutz und Dekarbonisierung”, sagte Altmaier vor Reportern in Berlin. “Es hat auch zwangsläufig Auswirkungen auf den Stromverbrauch.”

Bloomberg News berichtete letzte Woche, dass die Europäische Union vorschlagen wird, dass alle Neuwagen, die ab 2035 verkauft werden, emissionsfrei sein sollen, als Teil eines beispiellosen Plans, ihre Wirtschaft auf ehrgeizigere Klimaschutzziele auszurichten.

Die Bundesregierung gehe davon aus, dass die Nachfrage nach Strom bis 2030 durch den steigenden Absatz von Elektrofahrzeugen auf rund 655 Terawattstunden steigen werde, sagte Altmaier unter Berufung auf vorläufige Schätzungen.

Der Verbrauch betrug laut Internationaler Energieagentur im Jahr 2018 568 TWh.

In den letzten Monaten haben Autohersteller angekündigt, bis Ende des Jahrzehnts den größten Teil oder den gesamten Absatz in Europa auf batterieelektrische Fahrzeuge zu konzentrieren. Der Volkswagen Konzern, der größte Autohersteller der Region, prognostiziert, dass ab 2030 mehr als 70 % des Absatzes seiner gleichnamigen Marke Elektrofahrzeuge sein werden.

READ  Berliner Museen: Dutzende Exponate durch ölige Flüssigkeit beschädigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.