Bayer Leverkusen - Slavia Prag, Europa League: Gruppensieg dank Leon Bailey

Bayer Leverkusen – Slavia Prag, Europa League: Gruppensieg dank Leon Bailey

Dank Leon Bailey qualifizierte sich Bayer Leverkusen als erster in der Gruppe für die Zwischenrunde der Europa League.

Der Jamaikaner erzielte beim 4: 0-Sieg von Werkself (2: 0) gegen die tschechische Meisterin Slavia Prague zwei Tore. Leverkusen beendete die Gruppe C als Gruppensieger. ((Europa League Tabellen)

Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz hält nun den nationalen Rekord mit 21 Toren für die meisten Tore in der Vorrunde des “Kleinen Europapokals”. Zuvor haben Werder Bremen (2009/10) und Eintracht Frankfurt (2018/19) in der Gruppenphase jeweils 17 Tore erzielt.

Bailey Torschützenkönig für Bayer in der Europa League

Bailey (8./32.), Moussa Diaby (59.) und Karim Bellarabi (90. + 1) erzielten für Leverkusen ein Tor. Mit den Toren vier und fünf ist Bailey Bayers bester Stürmer im heutigen Wettbewerb. ((Das Spiel im Live-Ticker zu lesen)

Aufgrund der 0: 1-Niederlage im Hinspiel – Leverkusens bislang einzige Niederlage in dieser Saison – brauchte Bayer einen Sieg für den ersten Platz. Letzte Woche erreichte der letztjährige Viertelfinalist die Zwischenrunde, die am Montag mit einem 3: 2-Sieg bei OGC Nice ausgetragen wird.

Nach den letzten anspruchsvollen Wochen hat Bosz den regulären Torhüter Lukas Hradecky und den jungen Star Florian Wirtz verschont. Hradecky wurde durch den dritten regulären Torhüter Niklas Lomb ersetzt. Zuletzt spielte er vor fast genau acht Jahren, ebenfalls am letzten Spieltag des Europa League-Gruppenspiels, gegen Rosenborg Trondheim für Leverkusen.

Leverkusen hat das Spiel gut begonnen

Bayer hatte einen guten Start in die eiskalte Luft. Nadiem Amiri setzte die ersten offensiven Akzente mit einem Volleyschuss und einem Freistoß (5./7.) ((Kalender und Ergebnisse der Europa League)

READ  Boris Becker verteidigt sich gegen Ansprüche von Insolvenzbehörden - und drohende Haftstrafe

Nach einem schönen Pass von Daley Sinkgraven, der einmal in seiner erlernten Position im Mittelfeld spielen durfte, fand Karim Bellarabi den Bailey autonom mit einem tiefen Pass, der nur pushen musste.

Testen Sie DAZN kostenlos und erleben Sie die Europa League live und auf Anfrage | ANZEIGE

Leverkusen wollte direkt an die Spitze, aber nach einem schönen langen Ball von Sinkgraven scheiterte Bailey an der besten Position des slawischen Torhüters Ondrej Kolar (16). Bisher musste Leverkusens Ersatz Lomb nur einen Fernschuss von schwachen Gästen abwehren.

Sinkgraven Tor fälschlicherweise abgelehnt

Zehn Minuten später applaudierte Sinkgraven, der ein starkes Spiel machte, dem angeblichen 2: 0. Aber wie letzte Woche beim 3: 2 in Nizza wurde den Rheinländern das Tor aufgrund einer Abseitsposition fälschlicherweise verweigert.

So war es ein paar Minuten später, Bailey, der nach Patriks Kopfball den Pfosten abstaubte und vor der Pause die wohlverdiente Führung ausbaute.

Auch nach der Pause hatte Leverkusen kein Problem mit den Führern der tschechischen Liga, die in allen Bereichen enttäuscht waren. Der eingewechselte Diaby stieg nach einer weiteren brillanten Vorarbeit von Sinkgraven auf und traf dann erneut die Latte (89.), bevor Bellarabi den letzten Schliff gab.

— —.

mit Sportinformationsdienst (SID)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.