Bahnstreik: Lokführer in Marzahn-Hellersdorf legen am Abend die Arbeit nieder – Info Marzahn-Hellersdorf

Lokführergewerkschaft plant bundesweiten Warnstreik

Berlin – Die Lokführergewerkschaft GDL hat angekündigt, in der diesjährigen Tarifrunde einen bundesweiten Warnstreik durchzuführen. Der Streik soll heute Abend um 22 Uhr beginnen und bis Donnerstag um 18 Uhr andauern. Die Deutsche Bahn (DB) rechnet mit massiven Auswirkungen auf den Bahnbetrieb und hat bereits einen Notfahrplan für den Fernverkehr eingerichtet.

Nicht nur der Fernverkehr, sondern auch der S-Bahn-Verkehr in Hamburg wird von den Streikmaßnahmen betroffen sein. Die GDL fordert in der Tarifrunde unter anderem eine Arbeitszeitverkürzung sowie eine Erhöhung des Gehalts. Die Bahn lehnt diese Forderungen als zu hoch ab.

Der Arbeitskampf zwischen der GDL und der Deutschen Bahn kündigte sich bereits seit dem Auslaufen des bisherigen Tarifvertrags Ende Oktober an. Die Gewerkschaft plant keine Tarifrunde ohne Streiks. Sie verhandelt dabei für knapp 10.000 Mitarbeiter der Deutschen Bahn.

Die Bahn zeigt sich scharf kritisch gegenüber dem Streikbeschluss zum jetzigen Zeitpunkt. Sie betont die massiven Auswirkungen auf den Bahnbetrieb sowie die Störungen im S-Bahn-Verkehr. Reisende werden gebeten, sich auf tagesschau.de und im NDR Text über weitere Informationen zu informieren.

– Weitere Informationen sind auf tagesschau.de und im NDR Text verfügbar.

Siehe auch  Antisemitisches Flugblatt: Bayerische SPD fordert Rücktritt von Hubert Aiwanger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert