Vodafone zahlt bis zu 2,6 Milliarden US-Dollar für die Beendigung des deutschen Rechtsstreits, Telecom News, ET Telecom

Vodafone zahlt bis zu 2,6 Milliarden US-Dollar für die Beendigung des deutschen Rechtsstreits, Telecom News, ET Telecom

Von Yadarisa Shabong

Vodafone bot am Dienstag mehr als 2 Milliarden Euro an, um Minderheitsaktionäre von Kabel Deutschland aufzukaufen und einen langjährigen Rechtsstreit um den Kabelbetreiber mit dem Hedgefonds Elliott und zu beenden andere.

Der britische Telekommunikationskonzern, der 2013 für 7,7 Milliarden Euro fast 77% des Kapitals des deutschen Kabelbetreibers kaufte, bot allen Minderheitsaktionären 103 Euro in bar für jede im Umlauf befindliche Aktie an.

Der Citi-Analyst Georgios Ierodiaconou sagte, das Übernahmeangebot sei keine Überraschung und ein angemessener Preis und würde dazu beitragen, eines der potenziellen Risiken für die Gruppe auszuschließen .

Laut Vodafone hatten Aktionäre, die 17% der Aktien repräsentierten, das Angebot angenommen, das alle verbleibenden Minderheitsbeteiligungen an KDG mit bis zu 2,12 Mrd. EUR bewertete.

Elliott, DE Shaw und UBS O’Connor nahmen das Angebot an und einigten sich darauf, keine rechtlichen Schritte gegen Vodafone einzuleiten.

Die Minderheitsaktionäre der KDG hatten zuvor gegen ein Urteil eines Münchner Gerichts aus dem Jahr 2019 Berufung eingelegt, in dem die Entschädigung von Vodafone für das Buyout 2013 für angemessen befunden wurde.

Vodafone, der zweitgrößte Mobilfunkbetreiber der Welt, sagte, seine Nettoverschuldung würde bei Ausschreibung aller Aktien auf 46,1 Milliarden Euro steigen. Die Aktien von FTSE 100 fielen um 1% um 12:10 GMT.

Die Gruppe beendete am Montag die Gespräche mit der Saudi Telecom Company über den Verkauf von 2,4 Milliarden US-Dollar an Vodafone Egypt und bekräftigte damit ihr Engagement für das Land.

Vodafone betreibt seine Mobilfunkmasten, um den Appetit der Anleger auf Infrastrukturanlagen zu steigern, die eine sichere langfristige Einnahmequelle bieten. Er wird den Erlös verwenden, um seine Schulden abzubauen.

READ  Motsi Mabuse ("Let's Dance / RTL") über Florian Silbereisen: verrückter Vergleich mit dem erfolgreichen Star

Im vergangenen Monat hat Vodafone seine Gewinnaussichten nach einem stabilen ersten Halbjahr verbessert, obwohl sich die Roaming-Einnahmen aus Coronavirus-bezogenen Reisebremsen negativ ausgewirkt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.