Wolfsburg wegen Einsatz weiterer U-Boote vom DFB-Pokal ausgeschlossen

Wolfsburg wegen Einsatz weiterer U-Boote vom DFB-Pokal ausgeschlossen

FRANKFURT, Deutschland (dpa) – Wolfsburg wurde aus dem DFB-Pokal ausgeschlossen, weil er zu viele Ersatzspieler in seiner…

FRANKFURT, Deutschland (dpa) – Wolfsburg ist aus dem DFB-Pokal ausgeschlossen, weil es beim Erstrundensieg gegen Preußen Münster zu viele Ersatzspieler eingesetzt hat.

Der Deutsche Fußball-Bund teilte am Montag mit, sein Sportplatz habe beschlossen, den 3:1-Sieg von Wolfsburg rückgängig zu machen und dem Viertligisten einen 2:0-Sieg zuzuerkennen. Wolfsburg verwendete sechs Auswechslungen anstelle der fünf erlaubten im Spiel am 8. August.

„Für Auswechslungen sind die Vereine selbst verantwortlich. Eine ihrer grundlegenden Aufgaben ist es, sich über Ersatzmöglichkeiten zu informieren und entsprechend zu handeln“, sagte Stephan Oberholz, Vizepräsident des Sportgerichts. „Wolfsburg hat diese Pflicht verletzt und damit leichtfertig und vermeidbar den zentralen Fehler mit der illegalen sechsten Einwechslung begangen.“

Bei seinem Debüt als Wolfsburg-Trainer nahm Marc van Bommel gegen Münster drei Reglement-Änderungen vor und drei weitere in der Verlängerung, nachdem seine Mannschaft in der letzten Minute zum 1:1 ausgeglichen hatte. Van Bommel holte Admir Mehmedi für Maximilian Philipp bei seiner sechsten Einwechslung bei noch unentschiedenen Mannschaften, weniger als eine Minute bevor seine Mannschaft ein Tor erzielte.

Oberholz sagte, Wolfsburg könne den Fehler der Schiedsrichter, die die Auswechslung genehmigt hatten, nicht verantwortlich machen, da „der anfängliche zentrale Fehler die Schuld des Vereins ist“.

Der Verband hat angekündigt, dass Münster in der zweiten Runde spielen wird, obwohl Wolfsburg erklärt hat, dass sie nicht aufgeben.

„Wir sind mit der Entscheidung nicht einverstanden und werden jetzt die rechtlichen Möglichkeiten prüfen“, sagte Wolfsburgs Geschäftsführer Tim Schumacher.

Wolfsburg versuchte am Samstag, die lustige Seite seines Fehlers zu sehen, als er Fans, die fünf Tickets für ihr Bundesligaspiel gegen Bochum gekauft hatten, eine sechste Freikarte anbot.

Siehe auch  Die deutsche Gewerkschaft verstärkt ihre Bemühungen, Tesla-Arbeiter mit Büro in der Nähe des Berliner Werks anzuwerben

Die Auslosung für die zweite Runde findet am 29. August statt.

___

Mehr AP-Fußball: https://apnews.com/hub/soccer und https://twitter.com/AP_Sports

Copyright © 2021 The Associated Press. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Material darf nicht veröffentlicht, gesendet, geschrieben oder weiterverbreitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.