Wie kannst du Knoblauch pflanzen

Anzucht von Knoblauch aus Samen

Willst du deine eigene frischer Knoblauch pflanzen und ernten? Hier bis du richtig. Knoblauch ist ein Gemüse, das sich leicht anbauen lässt, indem man eine Gewürznelke wie ein Samenkorn auspflanzt. Dies ist in der Regel die einfachste Art, Knoblauch anzubauen. Die Aufzucht aus Samen ist schwieriger. Kaufe die Knoblauchzehen in einer Gärtnerei oder online bei Kartoffelshop bestellen. Denn der frischer Knoblauch aus dem Supermarkt ist möglicherweise nicht die richtige Sorte für das Klima in deiner Region. Darüber hinaus können Knoblauchzehen aus dem Supermarkt Krankheiten in sich tragen und diese in deinen Boden mitbringen.

Das Einpflanzen von Knoblauch ist nicht kompliziert. Die Knoblauchzehen in einem Abstand von etwa 10 bis 15 cm legen. Dann musst du sie pflanzen (etwa 10 cm tief in die Erde). Dann musst sie bedecken mit Erde. Pass auf! Lass die papierartige Hülle auf der Zehe, da sie die Zehe im Boden schützt. Die spitze Seite der Nelke sollte oben sein. Nach dem Einpflanzen die Fläche gründlich wässern.

Knoblauch kann auch aus Zehen gezüchtet werden. Diese Zehen musst du von letzten Saison haben. Einfach ein paar Zehen legen beiseite, um sie für die Ernte des nächsten Jahres einzupflanzen.

Wo wächst Knoblauch am besten?

Knoblauch gedeiht am besten in den USDA-Pflanzenhärtezonen (4 bis 9). Wenn du in kälteren Klimazonen anbauest, solltest du besonders darauf achten, dass die Zwiebel im Winter nicht erfriert. Hier kann eine Schicht Stroh zum Schutz der Pflanzen verwendet werden. Im Frühjahr, solltest du die Bodendecke entfernen, sobald die grünen Triebe durchscheinen.

Siehe auch  eccenca stärkt die Krisenfestigkeit der deutschen Wirtschaft economy

Wann solltest du Knoblauch pflanzen?

Die Pflanzung muss am besten zwischen Halloween und Erntedank stattfinden. Aber wenn dein Klima extrem ist, solltest du das etwas später oder früher machen. Ziel ist es, die Knoblauchzehe in den Boden zu bringen, damit sie wachsen. Wurzeln können scheinen, bevor der Winter kommt. Als Regel gilt, dass die Pflanze vor dem ersten Frost gepflanzt werden sollte. Aber sicher vor dem ersten starken Frost. Damit die Pflanze ihre Wurzeln richtig entwickeln kann, muss der Boden kalt, aber noch nicht gefroren sein.

Wenn du in wärmeren Area wohnst, kannst du jederzeit im Herbst pflanzen. Möglicherweise bis  Dezember kannst du sogar pflanzen. Wann immer es möglich ist, solltest du nicht pflanzen mit sehr heißem oder sehr kaltem Wetter. Sie brauchen Zeit zu wachsen!  So sind sie im Frühjahr bereit zum Wachsen. Die Wahl des richtigen Zeitpunkts für die Pflanzung kann der schwierigste Teil des Anbaus einer Knoblauchpflanze sein. Erfahrung ist wichtig. Du solltest in einer örtlichen Gärtnerei oder einem Gartengeschäft nach Empfehlungen für deine Region erkundigen. Dort kannst du wissen, wann ist das perfekte Zeitfenster für die Pflanzung.

Tipps für Boden, Sonnenlicht und Wasser für Knoblauch

Knoblauchzwiebel selbst in der Erde wächst. So ist es wichtig, den Boden vor der Pflanzung gut vorzubereiten. Kompostieren ist eine gute Idee.  Auch Knochenmehl oder ein 5-10-10-Dünger helfen dazu. Achten darauf, dass du die Düngemittel mindestens einige Zentimeter tief einarbeitest, um optimale Ergebnisse zu haben. Wenn der Boden sauer ist, fügst du Kalk hinzu, um ihn auszugleichen. Knoblauch bevorzugt einen pH-Wert zwischen 6 und 7.

Siehe auch  Deutschland Fußball-Bundesliga | National

Packen Sie den Boden nicht zu fest an. Da Knoblauch lockere Erde bevorzugt und unter diesen Bedingungen besser gedeiht. Pflanzen in Gebieten mit viel Regen in Hochbeete, um die Drainage zu verbessern. Ist der Knoblauch erst einmal in der Erde, braucht er nicht regelmäßig gießen. Ziemlich trockenen Wetters bedeutet ziemlich unproblematischen pflanzen. Nimm dich jedoch die Zeit, um Unkraut zu jäten, und Mulch verwenden. So verringerst du das Wachstum von Unkraut, es sei denn, der Boden ist besonders feucht. Im Frühjahr musst du noch einmal düngen.

Wie man Knoblauch erntet

Knoblauch ernten zwischen Juni und August ist optimal. Je nach Pflanzdatum und Anzeichen an der Pflanze selbst. Achten auf Vergilbung oder umfallende Stängel. Es ist ratsam, regelmäßig nachzusehen, wie es der Pflanze geht. Du kannst also eine Zwiebel mit einem Spaten ausgraben und prüfen, ob die anderen schon reif sind. Eine einfache Sichtprüfung ist genug – wenn die Zwiebel gut geformt ist und die Umhüllung gut aussieht, sind sie bereit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.