Vorbereitung einer Kampagne zur HPV-Impfung in Schulen in Frankreich – Info Marzahn Hellersdorf

Impfkampagne gegen HPV in Frankreich gestartet

Frankreich hat eine Impfkampagne gegen das humane Papillomavirus (HPV) für Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen gestartet. Diese Maßnahme zielt darauf ab, die niedrige Impfquote gegen HPV in Frankreich zu erhöhen.

Die Impfungen werden in zwei Schritten durchgeführt, wobei die erste Impfung im Dezember erfolgt und die zweite sechs Monate später. Es ist wichtig zu betonen, dass die HPV-Impfungen in Frankreich nicht obligatorisch sind und die endgültige Entscheidung den Eltern überlassen wird.

Die Impfung gegen HPV kann bis zu 90 Prozent der HPV-Infektionen verhindern. Es ist alarmierend, dass die Impfquote gegen HPV in Frankreich eine der niedrigsten in der Europäischen Union ist. Bis zum Jahr 2022 hatten nur 41,5 Prozent der 16-jährigen Mädchen und 8,5 Prozent der Jungen eine vollständige HPV-Impfung erhalten.

Es ist bekannt, dass HPV-Infektionen zu verschiedenen Krebserkrankungen führen können, wie zum Beispiel Vulvakrebs, Gebärmutterhalskrebs, Vaginalkrebs und Analkrebs. Vor diesem Hintergrund ist es umso wichtiger, dass möglichst viele Menschen, insbesondere Jugendliche, geimpft werden.

Gardasil 9 ist einer der verfügbaren Impfstoffe gegen HPV. Um die Sicherheit des Impfstoffs zu gewährleisten, führt die französische Nationale Agentur für die Sicherheit von Arzneimitteln eine verstärkte Überwachung der Nebenwirkungen durch. Die häufigsten Nebenwirkungen der HPV-Impfung sind leichte Beschwerden an der Injektionsstelle oder Kopfschmerzen, die in den meisten Fällen innerhalb weniger Tage von selbst verschwinden.

Bereits im Februar kündigte Präsident Emmanuel Macron die Einführung dieser Impfkampagne an, um die Durchimpfungsrate zu erhöhen. Eine Studie in The Lancet hat gezeigt, dass fast jeder dritte Mann weltweit mit HPV infiziert ist, was die Bedeutung von Impfungen für Männer unterstreicht.

Siehe auch  Hausmittel gegen Herpes: Gartenpflanze zeigt erstaunliche Wirkung - Info Marzahn Hellersdorf

Es bleibt zu hoffen, dass die Impfkampagne zu einer deutlichen Steigerung der Impfquote gegen HPV in Frankreich führen wird. Die Vorbeugung gegen HPV-Infektionen ist von großer Bedeutung, um das Auftreten von Krebserkrankungen zu reduzieren und die allgemeine Gesundheit der Bevölkerung zu fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert