VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln: Bundesliga im Live-Ticker

VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln: Bundesliga im Live-Ticker


Köln –

Feiern die 1. FC Köln endlich einen weiteren Bundesligasieg?

Am Freitagabend (20:30 Uhr, DAZN) wird das Team von Markus Gisdol (51) zum VfB Stuttgart eingeladen, der an die Spitze befördert wurde. Nach 14 aufeinanderfolgenden Spielen ohne Sieg sollte der Wendepunkt kommen!

Verfolgen Sie das Spiel des VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln hier im EXPRESS-Ticker live.

VfB Stuttgart gegen 1.FC Köln im Live-Ticker

VfB Stuttgart: Kobel – Stenzel, Karazor, Kempf – Wamangituka, Mangala, Endo, Coulibaly – Didavi, Castro – Kalajdzic.

1. FC Köln: T. Horn – Ehizibue, Bornauw, Czichos, J. Horn – Skhiri, Rexhbecaj – Wolf, Duda, Jakobs – Andersson

Zerrissen: 1: 0 Mangala (1.)

11.: FC bleibt zum ersten Mal in der gegnerischen Hälfte. Einfache Schüsse für Meilen jenseits des Ziels auf 30 Meter.

8.: Ehizibue ist viel zu spät im Duell mit Kempf und sieht die gelbe Karte früh.

5.: Gisdol versucht über die Kontaktlinie, die Verteidigung des FC zu organisieren. Köln ist noch gar nicht im Spiel. Mangalas Tor war nicht überraschend das schnellste in dieser jungen Saison.

2.: Und Stuttgart geht sofort weiter, Didavi trifft die Latte mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern. Horn muss den Rand entschärfen. Was passiert hier? Wenn der FC nicht bald aufwacht, wird es einen weiteren Schlag geben!

Ziel für den VfB Stuttgart

1.: 24 Sekunden wurden gespielt – und der VfB liegt an der Spitze! Noch bevor ein Kölner Spieler am Ball war, traf Mangala vom Rand des Strafraums zum 1: 0. Als ob der FC noch nicht am Boden wäre!

1 Minute: Toast VfB, lass uns gehen! Köln trägt seine roten Trikots.

VfB Stuttgart – 1. FC Köln: Anstoß

20:27 Uhr: Da Jonas Hector immer noch verletzt ist, trägt Timo Horn wieder die Kapitänsbinde.

20:20 Uhr: Markus Gisdol vor dem Spiel auf DAZN-Mikro: “Gegen Frankfurt waren wir gut gegen den Ball, in der zweiten Hälfte auch mit dem Ball. Darauf müssen wir aufbauen. Wir sind jetzt personell gut aufgestellt, also nicht.” Wir hatten neun neue Spieler, die Mannschaft hat nichts mit der letzten Saison zu tun. Wir blicken nicht zurück – wir schauen auf das letzte Spiel gegen Frankfurt, es war ein fang für uns an. “

READ  Autohersteller Porsche investiert in israelisches Startup, um den Fans ein besseres Renngefühl zu vermitteln

20:10 Uhr: In den letzten 14 Bundesligaspielen hat der FC nur fünf (!) Von 42 Punkten erzielt.

20:03 Uhr: Wenn der FC in Stuttgart nicht erneut gewinnt, wäre Gisdol der einzige Rekordhalter unter den Kölner Trainern mit 15 aufeinanderfolgenden Bundesligaspielen ohne Sieg. Derzeit ist er mit Peter Stöger verbunden, der 2017 nach Nummer 14 entlassen wurde.

20:01 Uhr: Der Saisonstart spricht eindeutig für die Heimmannschaft: Stuttgart erzielte in vier Spielen sieben Punkte, das letzte gegen Hertha mit 2: 0. Köln hingegen hat nur einen Zähler auf dem Konto, was die Siegesserie auf 14 Spiele verlängert.

19:57 Uhr: Gutes Omen: Nirgendwo hat der FC so oft gewonnen wie in Stuttgart. Köln hat bereits 14 Mal alle drei Punkte gewonnen. In der Abstiegssaison 2017/18 kassierte der FC jedoch zwei erbitterte Insolvenzen gegen den VfB – an einem Freitagabend auswärts …

19:55 Uhr: Heute ist der FC-Journalist Jürgen Kemper für EXPRESS in der Mercedes-Benz-Arena.

Chefredakteur Jürgen Kemper mit dem EXPRESS in Stuttgart

19:46: Das Stadion bleibt heute leer. Auch in Stuttgart liegt die Inzidenz über sieben Tage deutlich über dem Grenzwert. Das letzte Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (1: 1) hatte 9.500 VfB-Fans.

19:42: Dieses Team schickt Stuttgarter Trainer Pellegrino Matarazzo ins Rennen. Das ehemalige FC-Talent Darko Churlinov sitzt zunächst auf der Bank.

19:38 Uhr: Gisdol brachte am Donnerstag 21 Spieler nach Stuttgart. In der Aufstellung des Tages sind jedoch nur 20 erlaubt. Innenverteidiger Frederik Sörensen ist keine Überraschung. Auf der anderen Seite ist der gegen Frankfurt erkrankte Rechtsaußen Jan Thielmann wieder in Form – die einzige Veränderung im Kader gegenüber der Vorwoche.

19:35 Uhr: Die Profis des FC sind in der Mercedes-Benz Arena angekommen.

19:30 Uhr: FC-Trainer Markus Gisdol hat die gleiche Startelf wie beim 1: 1-Unentschieden gegen Frankfurt: T. Horn – Ehizibue, Bornauw, Czichos, J. Horn – Skhiri, Rexhbecaj – Wolf, Duda, Jakobs – Andersson . Defensivchef Rafael Czichos, der während der Woche krank war, ist ziemlich fit.

19:25 Uhr: Willkommen zum Live-EXPRESS-Ticker des Spiels zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Köln. Die beiden Mannschaften eröffnen den fünften Tag der Bundesliga in einer Stunde.

1. FC Köln: U19 schlägt Bayer Leverkusen

Die Kölner U19 haben sich bereits am Nachmittag präsentiert: Die Talente von Stefan Ruthenbeck (48) haben gegen Bayer Leverkusen mit einem klaren 5: 0 gewonnen.

Folgen Profis diesem Beispiel? Der FC muss abends auf Kapitän Jonas Hector (30) verzichten. Der ehemalige Nationalspieler leidet immer noch an einer Nackenverletzung, die er sich während des Spiels bei Arminia Bielefeld zugezogen hat.

VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln: Markus Gisdols Mannschaft

Am Donnerstag reiste die Mannschaft des 1. FC Köln im ICE nach Stuttgart. Trainer Gisdol brachte einen Spieler mehr mit, als er am Freitag in den VfB-Kader aufnehmen durfte.

Den Live-Ticker der Pressekonferenz mit Markus Gisdol und Horst Heldt zum Spiel des 1. FC Köln beim VfB Stuttgart können Sie hier lesen:

11:14 Uhr: Outfit zur Entwicklung des VfB: „Es ist ein stolzer traditioneller Verein. Ich komme immer gerne wieder. Es waren sieben wundervolle Jahre dort. Aus der Ferne ist schwer zu beurteilen, warum und wie sich was entwickelt hat. “”

11:13 Uhr: Gisdol: „Als ich in der Schule war, war der VfB natürlich die dominierende Mannschaft. Viele meiner Freunde sind mit Sicherheit VfB-Fans. Sie wünschen mir bis auf dieses Spiel viel Glück, da viele Leute dem VfB die Daumen drücken. Ich habe dort zwei wundervolle Jahre als U17-Trainer verbracht, zu der Zeit, als Horst Heldt der Manager war. Ich habe damals Daniel Didavi trainiert. Es ist also kein alltägliches Spiel für mich. “”

Neuer Inhalt (2)

Horst Heldt (links) und Markus Gisdol mit Pressesprecherin Lil Zercher bei der PK vor dem Spiel in Stuttgart.

11:11 Uhr: „Sechs Punkte sind nichts, sechs Punkte pro Woche. Es ist also ein Spiel wie jedes andere. Aber es ist auch ein bisschen Gesellschaft. Wenn Trainer nach zwei Spielen für einen Fehlstart verantwortlich gemacht werden. Nach acht oder zehn Spielen haben Sie einen Anfang. “”

READ  Analyse: Anstieg der Anleiherenditen, Ruhe der EZB

11:10 Uhr: Gisdol über den VfB Stuttgart: „Sie versuchen, uns die Rolle der Favoriten zu geben. Der VfB ist derzeit rücksichtslos und sehr gefährlich. In ihren Spielen war alles möglich, aber es ging oft in ihre Richtung. Die von Stuttgart ausgehende Gefahr ist nicht zu verachten. “”

11:09 Uhr: Üben Sie Strafprävention? Gisdol: „Wir brauchen die nötige Intelligenz im Zweikampf. Es ist natürlich auch ein Thema der Woche. “”

11:08 Uhr Zart: „„Die Spieler sind sehr besorgt über die Situation. Aber sie sollten sich darauf konzentrieren, was sie beeinflussen können. Und das ist Fußball und Leistung auf dem Platz. “”

11:07 Uhr: Gisdol: „Viel hängt vom Selbstvertrauen ab. Aber das kommt natürlich mit einer besseren Leistung. “”

11:06 Uhr: Lehren aus Frankfurt? Gisdol: „Wir haben gesehen, dass die Leistung da ist, wenn die Basis gut ist. Der Wille zu rennen und erfolgreich zu sein muss stimmen. Wir waren etwas zu dreist und dreist, nachdem wir den Ball gewonnen hatten. “”

11:05 Uhr: Gisdol zur Personalsituation: „Jonas Hector und Marco Höger sind noch nicht verfügbar. Rafael Czichos hat Erkältungssymptome, ist aber negativ. “”

11:04 Uhr: In Gesprächen mit dem Team über den Gehaltsverzicht: “Ohne auf den Inhalt einzugehen, war es am Mittwochabend ein gutes Gespräch mit dem Team.”

11:01 Uhr: Die PK wurde gestartet. Frage zur Quarantäne von Werder. Heldt: „Wir müssen lernen, damit umzugehen. Mit zunehmender Anzahl können sich auch Fußballspieler und ihre Angehörigen infizieren. Aber es macht trotzdem Sinn, weiter Fußball zu spielen. Wir haben heute Morgen getestet, warten auf die Ergebnisse und fahren dann nach Stuttgart. “”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.